-- Anzeige --

Aktion "Toter Winkel": Aufkleber gegen Unfälle

Der Aufkleber soll ein Zeichen dafür sein, dass die LKW-Fahrer für das Thema toter Winkel sensibilsiert sind
© Foto: Kinder-Unfallhilfe e.V.

Ein Aufkleber für den LKW soll Kinder und Radfahrer auf die Gefahren des toten Winkels aufmerksam machen


Datum:
09.08.2010
1 Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Trotz verbesserter Spiegelsysteme ist und bleibt der "Tote Winkel" ein Problem. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen. Die SVG Consult für das Verkehrsgewerbe und die Kinder-Unfallhilfe haben sich dessen angenommen und einen Aufkleber entwickelt, um alle Verkehrsteilnehmer auf dieses Problem aufmerksam zu machen.

Der Aufkleber wird unten rechts am Heck des LKW angebracht und soll herannahende Radfahrer für den toten Winkel sensibilisieren. Ziel ist es, auf einfachem Wege Unfälle mit Personenschäden zu vermeiden.

Interessierte Fahrer können den Aufkleber bei der Kinder-Unfallhilfe e.V. oder SVG-Consult anfordern und bekommen ihn dann kostenlos zu geschickt. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Daniel Funk

27.08.2011 - 10:54 Uhr

Um als Radfahrer noch die freie Entscheidung zu haben, in den toten Winkel zu fahren oder nicht, darf man natürlich nicht per RadWeg! dazu gezwungen werden.Mir ist ohnehin ein Rätsel, wie gestandene Verkehrsplaner eine Geradeausspur rechts neben einer Rechtsabbiegerspur als Sicherheitsgewinn sehen können.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.