-- Anzeige --

Agility Logistics: Umsatz stagniert – Gewinn sinkt

09.11.2020 14:55 Uhr
Agility Logistics, Lkw
Agility will laut eigener Aussage unter anderem seine Lagerinfrastruktur in schnell wachsende Schwellenländer bringen
© Foto: Agility Logistics

Das Kontraktlogistik- und Speditionsunternehmen hat weiter mit der Corona-Krise zu kämpfen. Allerdings sei eine Erholung festzustellen.

-- Anzeige --

Sulaibiya (Kuwait). Das Kontraktlogistik- und Speditionsunternehmen Agility Logistics hat im dritten Quartal 2020 einen Reingewinn in Höhe von 15,3 Millionen Kuwait-Dinar (KD) (42,10 Millionen Euro) erzielt. Das teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Kuwait kürzlich mit, das laut eigener Aussage nach wie vor mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen hat. Im Vorjahr lag der Reingewinn im gleichen Zeitraum noch bei 21,7 Millionen KD (59,7 Millionen Euro), was ein Rückgang in Höhe von 29,4 Prozent bedeutet. Der Umsatz lag im dritten Quartal 2020 bei 403 Millionen KD (rund 1109 Millionen Euro) und damit fast auf Vorjahresniveau (401 Millionen KD). Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank dabei um 1,9 Prozent auf 46,5 MillionenKD (128 Millionen Euro).

Im Speditionssektor des Unternehmens, Agility Global Integrated Logistics (GIL), konnte das EBITDA auf 18,5 Millionen KD (rund 50,9 Millionen Euro) gesteigert werden, ein Anstieg von 35,2 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019. Zurückzuführen sei dies in erster Linie auf erhebliche Kostensenkungen im gesamten Unternehmen. Der Bruttoumsatz im dritten Quartal stieg um 7,3 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2019 auf 305,7 Millionen KD (rund 841 Millionen Euro).

Ausblick und Pläne des Unternehmens

Tarek Sultan, stellvertretender Vorsitzender und CEO von Agility, sagte mit Blick auf das Ergebnis: „Während wir – wie viele Unternehmen – immer noch die Auswirkungen von Covid-19 spüren, stellen wir auch eine Erholung in den meisten unserer Geschäftsbereiche fest, wenn auch mit unterschiedlichem Tempo. Agility profitierte von den frühzeitigen und entschlossenen Maßnahmen zur Kosteneindämmung und zur Erhaltung der Liquidität und ist gut aufgestellt, um sich in einem Markt zu bewegen, der wahrscheinlich noch einige Zeit unbeständig bleiben wird. Agility wird weiterhin in Technologien investieren, die unsere Branche verändern, unsere digitalen Logistikangebote erweitern und eine erstklassige Lagerinfrastruktur in schnell wachsende Schwellenländer bringen.“ (ja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.