-- Anzeige --

A 8 wegen Felssturzgefahr gesperrt

Ein Teil der A 8 muss ab heute für mehrere Tage gesperrt werden
© Foto: Kara / stock.adobe.com

Das Teilstück zwischen Merklingen (Alb-Donau-Kreis) und Mühlhausen (Kreis Göppingen) muss von Dienstag (19. April) mehrere Tage vollgesperrt werden.


Datum:
19.04.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Verkehrsteilnehmer müssen auf der Autobahn 8 mit Stau rechnen und Umwege einplanen: Das Teilstück zwischen Merklingen (Alb-Donau-Kreis) und Mühlhausen (Kreis Göppingen) muss von Dienstag (19. April) mehrere Tage vollgesperrt werden. Betroffen ist der Albabstieg in Fahrtrichtung Stuttgart von circa 14 Uhr an.

Grund ist ein drohender Felssturz, wie die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest am Dienstag mitteilte. Eine Spezialfirma müsse den Felsen sichern. Wie lang genau die Sperrung dauert, war zunächst unklar. Auf dem Albaufstieg in Fahrtrichtung München kann der Verkehr normal weiterlaufen. Verkehrsteilnehmer sollen am besten weiträumig über die A7 und die A6 ausweichen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.