-- Anzeige --

24plus ordnet Hamburger Nahverkehrsgebiete neu

24plus
Nach dem Ausscheiden von Noerpel in Hamburg werden bei 24plus im kommenden Jahr 66 Partner in das Systemnetz integriert sein
© Foto: 24plus

Die Stückgutkooperation will auch ohne das Gründungsmitglied Noerpel die Flächendeckung im Hamburger Raum gewährleisten.


Datum:
15.11.2017
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hauneck. Nachdem Noerpel 24plus zum Ende des Jahres 2017 verlassen wird, ordnet die Stückgutkooperation ihre Nahverkehrsgebiete im Großraum Hamburg neu. Wie 24plus mitteilte übernehmen das bisherige Noerpel-Zustellgebiet in der Region Hamburg im neuen Jahr die 24plus-Partner Ferdinand Heinrich Logistik GmbH (Hamburg), Oetjen Logistik GmbH (Rotenburg/Wümme, Niedersachsen) und 17111 Transit Transport & Logistik GmbH & Co. KG (Osterrönfeld, Schleswig-Holstein).

Damit bleibe auch nach dem Ausscheiden der Partners Noerpel die Flächendeckung in Hamburg bei kurzen Wegen gewährleistet. Auch die Seefrachtabwicklung über den Partner ECU Worldwide werde von der Veränderung in der Partnerstruktur nicht berührt, heißt es von 24plus.

Noerpel war Gründungsmitglied von 24plus

Die aus dem 24plus-Netzwerk ausscheidende Hamburger Niederlassung der Noerpel-Gruppe war bis September 2014 Teil der Ascherl-Gruppe und zählt zu den Speditionen, die 1996 an der Gründung von 24plus beteiligt waren. Diese wurde vom früheren Hamburger Ascherl-Niederlassungsleiter Jörn Lembke maßgeblich initiiert. „Über 20 Jahre lang war der Standort Hamburg aktiver Teil unseres Netzwerks“, betont 24plus-Geschäftsführer Peter Baumann.

Nach dem Ausscheiden von Noerpel in Hamburg werden bei 24plus im kommenden Jahr 66 Partner in das Systemnetz integriert sein, davon 47 Partner in Deutschland, 18 in Europa und ein Partner für weltweite Seefrachtgeschäfte.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.