-- Anzeige --

Trailer-Kühlaggregate mit Service-Stärken

Das modulare Kühlaggregat Celsineo ist eine gemeinsame Entwicklung von Krone und Liebherr und verfügt über drei Kühlmodule. Diese sind alle einzeln ansteuerbar - dadurch ist eine genaueren Kontrolle der Temperatur im Ladebereich möglich, was eine unterbrechungsfreie Kühlung durch gleichzeitiges Kühlen- und Defrosten gewährleistet.
© Foto: Krone

Modulare Trailer-Kühlaggregate der Marke Celsineo, einer Kooperation der Unternehmen Krone und Liebherr, sind seit 2021 bereits bei zahlreichen Kunden im Einsatz. Die Nachfrage steigt, nicht zuletzt dank Faktoren wie dem zuverlässigen Servicenetz. Für effiziente Personalschulungen dient ein Krone Cool Liner als Ausbildungs- und Trainings-Zentrum.


Datum:
17.03.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Werlte/Bulle (CH). Die verantwortlichen Geschäftsführer bei Krone und Liebherr ziehen eine positive erste Bilanz mit durchaus selbstbewusstem Ausblick. Dr. Frank Albers, Geschäftsführer Sales & Marketing bei Krone: „Nach der Serienfertigung im Jahr 2021 in Deutschland und Österreich verläuft der Auftragseingang in 2022 über den Erwartungen. Mit über 500 ausgelieferten Einheiten Ende 2022 werden wir unsere Ziele mehr als erfüllen.“ Dirk Junghans, Geschäftsführer Liebherr-Transportation Systems GmbH & Co KG, erklärt die europaweite Strategie „In diesem Jahr vermarkten wir unser Kühlaggregat weiterhin zunächst schwerpunktmäßig in Deutschland, Österreich, der Schweiz, sowie den Benelux-Ländern. In Spanien haben wir vor einigen Tagen die Vertriebs-Aktivitäten aufgenommen. Ab 2023 wollen wir dann weiter internationalisieren und beispielsweise die skandinavischen Länder in den Fokus nehmen.“ Beide Geschäftsführer betonen besonders den erfolgreichen Auf- und Ausbau eines umfassenden Servicenetzes.

Erfolgsfaktor schneller und einfacher Service

Celsineo nutzt das engmaschige Krone Servicenetz in Europa, das Schritt für Schritt mit spezieller Servicekompetenz ausgestattet wird. Rund 200 Service-Stützpunkte entlang der europäischen Hauptverkehrsrouten sind bereits dafür zertifiziert, und 2022 soll dieses Netz weiter ausgebaut werden. Für neue Servicepartner ist der Aufwand vergleichsweise gering, weil spezifisch ausgebildetes Kältetechnik-Personal nicht erforderlich ist. Die mindestens zwei Servicetechniker/innen pro Betrieb durchlaufen für das benötigte Knowhow eine kostenlose zweitägige Schulung. In der Werkstatt wird ein Deckenkran benötigt, und das Investitionsvolumen für ein Starterkit liegt im unteren vierstelligen Bereich. So können die Servicepartner ihren Leistungsumfang mit überschaubarem Aufwand erweitern.

Gegenüber herkömmlichen Kühlsystemen funktioniert der Service der Kühlmaschine einfacher, weil die Servicemitarbeiter/innen ein defektes Kältemodul innerhalb einer Stunde schnell und kostengünstig austauschen können. Dank des durchdachten Konzepts verteilt sich die Kühlleistung bei Celsineo auf drei gleich aufgebaute Plug-and-Play-Kältemodule. Alle besitzen einen eigenständigen, hermetisch geschlossenen Kältemittelkreislauf mit nur wenigen Komponenten. Das bedeutet für Transportunternehmen einen weiteren erheblichen Zeitvorteil, denn die intelligente Regelung der drei Kältemodule lässt die Betriebsmodi Kühlen und Abtauen gleichzeitig zu. 

Krone Cool Liner als Trainings-Center

Ein Krone Cool Liner wurde als Ausbildungs- und Trainings-Zentrum aufgebaut. Neben den bestehenden Celsineo Online-Trainings-Angeboten sind so auch Trainingseinheiten vor Ort möglich. Auch mobile Produktvorführungen für Kunden können damit einfach umgesetzt werden. Der Trailer ist mit einem Celsineo-Vorführgerät außen und einem Ansichtsaggregat gleichen Typs innen ausgerüstet. Für Praxisnähe sorgt auch ein Schulungs-Dieselmotor, der ebenfalls an Bord ist. Das Fahrzeug bietet Platz für neun Teilnehmer/innen, Trainer/innen bzw. Dolmetscher/innen. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.