-- Anzeige --

Fürmetz Logistik: Fuhrpark mit Krone-Trailer aufgestockt

Die Fürmetz Logistik GmbH übernimmt 15 neue Baustoffanhänger aus Werlte. V.l.n.r. Anton Fürmetz jun. (Geschäftsführer Fürmetz Logistik GmbH und Johannes Bründl (Vertrieb Außendienst der Krone Commercial Vehicle Group)
© Foto: Krone

Die Fürmetz Logistik GmbH, Taufkirchen an der Vils, hat jetzt 15 neue Krone Baustoffanhänger übernommen. Aktuell umfasst die Flotte des Familienunternehmens über 245 ziehende Einheiten sowie Anhänger und Sattelauflieger.


Datum:
19.12.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die neuen Anhänger tragen alle Fürmetz-typisches Firmendesign: weiße Grundfarbe mit markanten blau-roten Streifen, rotem Fahrgestell sowie speziellen, ebenfalls roten Staukästen, Radnaben und roter Deichsel. Zudem sind die Anhänger mit einem Antirutschboden ausgestattet, um eine höchstmögliche Sicherheit für die Ladung und bei Arbeiten auf dem Anhänger zu bieten.

Gesamtpaket passt

Der geschäftsführende Gesellschafter Anton Fürmetz Junior ist von der Zusammenarbeit mit Krone überzeugt: „Hier passt einfach das Gesamtpaket: Das Preis-Leistungsverhältnis bei Krone ist top. Hinzu kommt der sehr persönliche und lockere, dabei stts professionelle Umgang mit dem Verkäufer.“ Das 1948 gegründete Transport- & Logistikunternehmen arbeitet schwerpunktmäßig für die Baustoff- und Getränkeindustrie. Mit rund 400 Beschäftigten erwirtschaftet das schnell wachsende Familienunternehmen in dritter Generation insgesamt einen Umsatz von rund 60 Millionen Euro. Ausgehend von knapp 50 Lkw Mitte der 2010er Jahre überschritt die Flotte vorletztes Jahr die 200er Marke. Sie umfasst aktuell über 245 ziehende Einheiten sowie Anhänger und Sattelauflieger.

© Foto: Krone

Neubau 2021

Ende 2021 bezog Fürmetz Logistik eine 36.000 m² große Neubaufläche, die neben den Büros auch eine öffentliche, freie Tankstelle mit Shop und Bistro, einen SB-Waschpark, eine Portalwaschanlage sowie E-Ladesäulen umfasst und mit Photovoltaikanlagen auf Gebäuden und Lagerhallen ausgestattet ist. Hier steht auch die Fürmetz NFZ- und KFZ-Werkstatt, wo nicht nur der eigene Fuhrpark gewartet wird: Als freie Werkstatt werden dort auch andere Kunden betreut. Das Logistikunternehmen bestellte bereits 20 weitere Fahrzeuge für das Jahr 2023. Krone Regionalvertriebsleiter Johannes Bründl freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem innovativen Familienunternehmen: „Fürmetz Logistik baut nicht nur den Krone Eigenfuhrpark aus, sondern wird darüber hinaus künftig als Vertragspartner das Krone Servicenetz in Bayern verdichten.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.