-- Anzeige --

Fünfstündige Brücken-Bewegung mit Raupenkran

Dank minitöser Vorbereitung konnte das Sarens-Team die 75 Meter lange Brücke mit dem Raupenkran von Tadano in nur fünf Stunden auf ihre Fundamente zu setzen
© Foto: Tadano

Um die neue Verbindungsbrücke zwischen Bahnhof und Parkhaus einzupassen war im nordfranzösischen Hazebrouck ein geeigneter Kran nötig: Der Tadano CC 38.650-1 schien für die 250 Tonnen-Planke geeignet.


Datum:
29.11.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
5 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Zeitfenster in der Innenstadt war knapp, deshalb waren bei diesem Einsatz Verzögerungen um jeden Preis zu vermeiden – und zwar vom Aufbau des Krans über den Hub bis hin zur Demontage und dem Abtransport. Denn die Baustelle befand sich inmitten des Stadtzentrums am Bahnhof des nordfranzösischen Städtchens Hazebrouck. Hier sollte die 75 Meter lange und 250 Tonnen schwere Fußgänger-Brücke „an einem Stück“ über acht Eisenbahn-Gleise hinweggehoben, verfahren, gedreht und schließlich auf ihren Fundamenten abgesetzt werden, um den Bahnhof mit einem Parkhaus zu verbinden. Dazu mussten während der Zeit des Einsatzes auch die Hochspannungsleitungen über den Gleisen abgeschaltet werden.

Kleiner Arbeitsradius, schonende Bewegungen

„Wir haben uns bei diesem Hub für unseren Tadano CC 38.650-1 entschieden und ihn in Superlift-Konfiguration mit 54 Meter-Ausleger gerüstet. Außerdem lässt er sich dank seiner kompakten Bauweise auch auf engstem Raum gut montieren und bewegen“, erklärt Koen Rooms. Um den Verkehrsfluss wenig zu beeinträchtigen, legte man die Hubarbeiten nachts und aufs Wochenende. Bereits in der Woche davor brachte das Sarens-Team den Kran auf die Baustelle und baute ihn dort innerhalb von 4 Tagen in SSL-Konfiguration samt präparierter Fahrtstrecke auf.

In fünf Stunden erledigt

Um die Brücke schonend und beschädigungsfrei heben zu können, hatte das Sarens-Team spezielle Anschlagmittel für die Traverse entwickelt, mit denen die Brücke gehoben wurde. „Diese Tackles haben den Einsatz von Hebeösen überflüssig gemacht. Sie haben uns nicht nur geholfen, die Montagezeit zu verkürzen, sondern auch den Hub selbst kalkulierbarer gemacht“, betont Sarens Projektmanager Koen Rooms. Nach fünf Stunden saß die Brücke auf ihren Fundamente. Dabei musste der Kran die Brücke bei einem Arbeitsradius von 27 Metern auf eine Höhe von bis zu 6 Metern anheben und dabei über insgesamt 16 Meter verfahren. „Eine anspruchsvolle Aufgabe, die der Tadano meisterte“, resümiert Room nach Projektabschluss.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.