-- Anzeige --

ES-GE unterstützt Prangenberg und Zaum bei nachhaltiger Fuhrparkplanung

Während das Mietfahrzeug noch federunterstützte Rampen auufwies, verfügt das an Prangenberg und Zaun gelieferte Fahrzeug über elektro-hydraulische Auffahrrampen, die seitlich verschiebbar sind
© Foto: ES-GE

Zur Firmenphilosophie der Prangenberg und Zaum GmbH gehören Umweltbewusstsein sowie eine nachhaltige Gestaltung des Fuhrparks. Unterstützung erhielt das Unternehmen von der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH aus Essen, die das Transportunternehmen mit Expertise und ihrem Dienstleistungsangebot überzeugen konnten.


Datum:
03.03.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Essen. Dank breit aufgestelltem Marken- und Produktportfolio setzt das Team von ES-GE im Interesse der Kunden grundsätzlich auf praxisnahe Lösungen, die den Anforderungen im täglichen Einsatz gerecht werden. Auf der Liste der gewünschten Eigenschaften ist Flexibilität immer ganz oben - fürs Fahrzeug selbst, aber auch was Dienstleistungen angeht. Zum Gesamtpaket der ES-GE gehört ein hauseigener Werkstattservice sowie ein wachsendes Mietprogramm. Der Mietservice wird seitens der Kunden immer häufiger dafür genutzt, Fahrzeuge im Realbetrieb nahezu risikofrei auf Leistungsfähigkeit und Qualität zu prüfen. Prangenberg und Zaum GmbH hatte diese Option gewählt. Der 1930 in Viersen gegründete Transporteur ist heute eines der marktführenden deutschen Unternehmen in der Rückbau- und Abbruchbranche. 

Gewichte und Ausstattung am MAX Trailer

Gemäß des Anforderungsprofils fiel die Wahl der Maschinenparkverantwortlichen auf einen Satteltieflader mit Radmulden aus dem Hause MAX Trailer. Zunächst im Rahmen eines Mietvertrages zur Verfügung gestellt, waren P&Z-Fahrzeugführer und Einsatzkräfte von MAX100 bereits nach kurzer Zeit positiv überrascht. Das Mietfahrzeug lieferte nicht nur Überzeugungsarbeit, sondern hat letztlich auch die Lieferzeit des bestellten Neufahrzeuges überbrückt. Der dann gelieferte Satteltieflader MAX100 von MAX Trailer ist ein luftgefederter, nachlaufgelenkter Satteltieflader. In der gewählten Ausstattung beträgt sein Leergewicht zirka. 9,3 Tonnen. 3 x 10 Tonnen Achslast sowie die Sattellast von 18 Tonnen ergeben rein rechnerisch eine technisch mögliche Nutzlast von ca. 38,7 Tonnen. Abweichend vom Standard sind im Ladebett des Tiefladers zwei Paar Radmulden verbaut – ein Paar vor der ersten Achse und ein Paar zwischen der ersten und der zweiten Achse. Eine ebene Ladefläche lässt sich ohne großen Aufwand mit Abdeckungen erzeugen.

Besonderheiten am Fahrzeug

Das gelieferte Fahrzeug verfügt außerdem über elektro-hydraulische Auffahrrampen, die über die installierte Hydraulikpumpe gesteuert wird. Sie sind seitlich verschiebbar und lassen sich im Rahmen der konstruktiven Grenzen somit an unterschiedliche Spurweiten anpassen. Fahrzeuge mit Überbreite profitieren zudem von den herausziehbaren Konsolen. Mit deren Hilfe lässt sich die Ladefläche auf eine Breite von ca. 3.000 mm verbreitern. Auch spezielle Extras außerhalb des Baukastensystems von MAX Trailer setzt die ES-GE auf Kundenwunsch um: So wurde der MAX100 für P&Z mit Alcoa-Alufelgen von Alcoa  ausgestattet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.