Lkw-Fahrverbot Schild

Auch in der aktuellen Corona-Lage dürfen Lkw über 7,5 Tonnen in Thüringen an Sonn- und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr nicht fahren

©P.C./Fotolia

Thüringen plant keine Lockerung von Lkw-Fahrverbot an Sonntagen

Anders als in Nordrhein-Westfalen soll es in dem Bundesland nach aktuellem Stand keine corona-bedingten Ausnahmen beim Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen geben.

Erfurt. Das Thüringer Verkehrsministerium sieht derzeit keinen Grund für eine Lockerung des Fahrverbots für Lastwagen an Sonn- und Feiertagen. Falls in bestimmten Fällen dennoch der Bedarf bestehe, könne das zuständige Verwaltungsamt kurzfristig reagieren, teilte das Ministerium am Freitag auf Anfrage mit. Falls es nötig erscheine, neu über Art und Umfang der Ausnahmen zu entscheiden, werde sich Thüringen mit den anderen Bundesländern abstimmen.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte die Länder aufgefordert, wegen des Teil-Lockdowns in der Corona-Krise das Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen zu lockern. Lieferengpässe gebe es zwar nicht, es gehe aber um mehr Flexibilität bei der Versorgung mit Waren. Nordrhein-Westfalen (NRW) hat eine erneute Ausnahmeregelung bereits umgesetzt - bis Mitte Januar dürfen Lkw hier auch an Sonn- und Feiertagen wieder fahren, wie VerkehrsRundschau berichtete.  (dpa/sn)

>> Über alle Corona-Regelungen für den Güterverkehr in Europa informieren wir Sie tagesaktuell auf unserem Profiportal VerkehrsRundschau plus.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-LANDVERKEHR & STÜCKGUT.

1000px 588px

Lkw-Landverkehr & Stückgut, Logistikregion Thüringen, Scheuer, Andreas, Lkw-Fahrverbote, Corona Epidemien & Seuchen, Partei – CSU, Behörde – Bundesverkehrsministerium


WEITERLESEN: