Scania S-Baureihe

Ab sofort steht bei der Scania S-Baureihe der Buchstabe hinter der PS-Zahl

©Scania

Scania benennt Premium-Modelle um

Nicht aus Spaß an der Freude, sondern vermutlich wegen eines Streits mit Daimler ändert die VW-Tochter die Modellbezeichnung bei ihrer S-Baureihe.

Södertälje. Scania benennt seine S-Baureihe um. Die bisherige Namensvergabe bei Scania Lkw sah vor, zuerst die Fahrerhaus-Baureihe gefolgt von der Motorleistung zu nennen. Doch jetzt wird bei der VW-Tochter alles anders: Ab sofort kommt die PS-Zahl zuerst, dann das ‚S‘ (zum Beispiel 730 S). Die umgekehrte Namensgebung gilt nur für die S-Fahrerhäuser. Hinter der Änderung steht laut Scania eine Vereinbarung mit der Daimler AG, der Muttergesellschaft von Mercedes-Benz.

„Mit dieser Anpassung erfüllen wir eine Vereinbarung, die wir mit Daimler getroffen haben," sagt Alexander Vlaskamp, Senior Vice President, Head of Scania Trucks. Wir sind bestrebt, unsere Marken zu schützen und wissen, warum Daimler mit seiner langjährigen S-Klassen Historie im Pkw-Bereich ein Problem mit dem Markennamen unserer S-Baureihe hatte." (fa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Scania Trucks & Services


WEITERLESEN: