Martin Dulig

Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig fordert ein höheres Engagement für die Schiene

©Monika Skolimowska/dpa/picture-alliance

Sachsens Verkehrsminister fordert Reformen bei der Deutschen Bahn

Verbesserungen sind nach Ansicht von Martin Dulig unter anderem bei der Förderung von Gleisanschlüssen und Umschlaganlagen des kombinierten Verkehrs notwendig.

Dresden. Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD) fordert eine Stärkung des Schienenverkehrs und eine Reform der Deutschen Bahn. Auch der Schienengüterverkehr müsse durch Investitionen gestärkt werden, forderte Dulig. Verbesserungen seien vor allem bei der Förderung von Gleisanschlüssen und Umschlaganlagen des kombinierten Verkehrs notwendig. „Täglich müssen wir erleben wie der Straßengüterverkehr an seine Grenzen stößt. Mehr Transporte auf der Schiene dienen daher nicht nur der CO2-Verminderung und damit dem Klimaschutz, sondern entlasten auch unsere Autobahnen”, betonte der Minister.

„Wir benötigen attraktive nationale und internationale Anbindungen, Neu- und Ausbaumaßnahmen, vor allem Elektrifizierungen und modernes Wagenmaterial, das den Anforderungen der heutigen ausgelegt ist”, sagte Dulig anlässlich der am Mittwoch beginnenden Verkehrsministerkonferenz der Länder weiter. Auf der Agenda des zweitägigen Treffens in Frankfurt steht auch die Bahnpolitik.(dpa/sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Logistikregion Sachsen und Sachsen-Anhalt, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Verkehrspolitik Deutschland, Deutsche Bahn

Errors:

WEITERLESEN: