Renault Lkw

In diesem Jahr wird es keine Renault-Lkw auf der IAA Nutzfahrzeuge zu sehen geben

©Renault Trucks

Renault Trucks nicht auf der IAA Nutzfahrzeuge

Der Lkw-Hersteller hat angekündigt, in diesem Jahr keine Fahrzeuge auf der Messe zu präsentieren. Stattdessen suche man den Kundenkontakt in Zukunft vermehrt auf eigenen Veranstaltungen.

München. Der Trend bei den Pkw-Herstellern, nicht mehr auf der Automesse IAA in Hannover auszustellen, scheint nun allmählich auf die Nutzfahrzeughersteller überzuschwappen. Als erster Lkw-Bauer hat jetzt Renault angekündigt, in diesem Jahr der IAA fern bleiben zu wollen. Als Grund gaben die Franzosen an, man wolle Kunden und Zielgruppen künftig direkter und persönlicher ansprechen. So wird das Unternehmen beispielsweise nach fünf Jahren Pause erstmals wieder Fahrzeuge beim ADAC-Truck-Grand-Prix am Nürburgring präsentieren.

Zusätzlich könne man sich bei Renault eigene Veranstaltungen vorstellen, auf denen potenzielle Kunden die Möglichkeit haben, die Fahrzeuge ausführlich zu testen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Renault von nun prinzipiell gar nicht mehr auf Messen ausstellt. So wolle man sich auf der IFAT, der wichtigsten Fachmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, weiterhin mit einem eigenen Stand präsentieren.

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Renault Trucks und Volvo Trucks das operative Geschäft in Deutschland voneinander abgetrennt haben. Ziel sei es, der Marke Renault Trucks hierzulande ein eigenes Profil zu geben. (fa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MESSE IAA NUTZFAHRZEUGE.

1000px 588px

Messe IAA Nutzfahrzeuge, Renault Trucks & Services


WEITERLESEN: