-- Anzeige --

Warnung des DIHK: Phishing-Mails im Umlauf

Mit sogenannten Phishing-Mails können Hacker Schadsoftware auf Computern von Unternehmen installieren. Sie verleiten Menschen dazu, auf einen Link in den Mails zu klicken.
© Foto: peterschreiber.media / stock.adobe.com

Die gefälschten Mails fordern dazu auf, sich bei einer angeblichen „IHK Deutschland“ zu registrieren. Klicken Unternehmen den Link an, besteht die Gefahr, sich Schadsoftware auf den Rechner zu holen.


Datum:
20.07.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei entsprechenden Mails mit den Aufforderungen „Melden Sie sich bei der IHK neu an!" oder „Neu identifizieren" handelt es sich eindeutig um eine Fälschung, die derzeit bundesweit im Umlauf ist, erläutert der Geschäftsführer der IHK Siegen, Hans-Peter Langer.

Er greift damit eine Warnung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) auf. Die in den Mails angegebene „IHK Deutschland" existiere gar nicht. „Es droht selbstverständlich auch keine ‚Sperre der IHK- Nummer‘. Vielmehr besteht die Gefahr, sich beim Klicken auf einen der in der Mail integrierten Schaltflächen Schad-Software auf den Rechner zu laden“, betont Langer. 

Er rät zu Wachsamkeit. So kann in diesem Fall ein Blick auf den Absender der Mail den Betrug schon entlarven. E-Mail-Absender wie „contact@selfstroageeasthaven.com" oder „contact@portal.trustuniversity.edu.bd" seien erkennbar keine Adressen aus der IHK-Organisation, so Langer.

Dies ist laut den Siegenern bereits die zweite Betrugsmasche gegen Unternehmen, die innerhalb kürzester Zeit bekannt wurde. Erst vor zwei Wochen warnte die IHK vor falschen Rechnungen und Mahnungen einer vorgeblichen Alpha RIBS GmbH aus Grabau für angebliche Bestellungen von COVID-19 Antigen-Schnelltests.

Mit „Phishing“ wird der Versand gefälschter E-Mails durch Cyberkriminelle bezeichnet, die Menschen dazu verleiten sollen, auf einen Betrug hereinzufallen. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.