-- Anzeige --

Rechtsblog: Wenn der Kunde nicht zahlt – das Frachtführer-Pfandrecht

10.06.2024 11:10 Uhr | Lesezeit: 1 min
Ein Taschenrechner liegt auf ein paar Gelscheinen und Münzen
Das Geld bleibt aus, die Rechnung wird nicht beglichen - was tun? Frachtführer bieten sich über ihr gesetzliches Pfandrecht hier Möglichkeiten
© Foto: Thomas Francois/stock.adobe.com

Was, wenn der Auftraggeber nicht zahlt oder insolvent ist? Frachtführer können sich in so einem Fall über ihr Pfandrecht absichern. Rechtsanwalt Axel Salzmann erläutert im aktuellen VerkehrsRundschau-Rechtsblog, was dabei zu beachten ist.

-- Anzeige --

Frachtführer haben laut Paragraf 440 Handelsgesetzbuch (HGB) ein automatisches Pfandrecht kraft Gesetz. Der Gläubiger muss also vorher kein aufwendiges gerichtliches Verfahren durchlaufen, um seine Forderungen beglichen zu bekommen.

Das Pfandrecht hilft somit Frachtführern, sich abzusichern, wenn ein Kunde seine Rechnungen nicht zahlt oder dieser gar insolvent ist. Es ermöglicht den Unternehmen, das Transportgut einzubehalten, bis die Rechnung beglichen ist. Nach Ablauf einer dem Kunden gesetzten Frist kann der Frachtführer das Gut zudem sonst versteigern.

Aber wann entsteht ein solches Pfandrecht und wie lange bleibt es bestehen? Was für Forderungen lassen sich damit absichern? Welche Vorteile bietet das Pfandrecht im Fall einer Insolvenz des Kunden? Und was gibt es sonst noch zu beachten? Das erläutert Rechtsanwalt Axel Salzmann im Rechtsblog der VerkehrsRundschau. Diesen können Abonnenten im Profiportal VRplus frei lesen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Sie sind noch kein VerkehrsRundschau-Abonnent und neugierig?

Testen Sie unser Profiportal VerkehrsRundschau Plus unverbindlich zwei Monate lang. Das Kennenlern-Abo läuft automatisch aus.


-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.