-- Anzeige --

Neue Strecken für Lang-Lkw bis Ende Januar 2020 melden

Seit dem 1. Januar 2017 können Lang-Lkw im streckenbezogenen Dauerbetrieb auf Basis des bestehenden Positivnetzes fahren
© Foto: Daniel Maurer/dpa/picture-alliance

Das Bundesverkehrsministerium hat die Länder aufgefordert, bis Ende dieses Monats neue Straßenabschnitte zur Aufnahme in die Lang-Lkw-Positivliste zu melden. Interessierte Spediteure sollten sich beeilen.


Datum:
08.01.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Das Bundesverkehrsministerium hat die Bundesländer anscheinend vor Weihnachten dazu aufgefordert, bis Ende Januar 2020 neue Straßenabschnitte zur Aufnahme in die sogenannte Lang-Lkw-Positivliste zu melden. Diese beinhaltet sämtliche Strecken, die dauerhaft von Lang-Lkw bis 25,25 Meter befahren werden dürfen, nachdem das jeweils zuständige Bundesland sie auf ihre Eignung hin geprüft hat. Das berichtete der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV).

Anlass sind laut dem DSLV die Vorbereitungen für die zehnte Ausnahmeverordnung zum Lang-Lkw-Einsatz in Deutschland. Der Verband empfiehlt allen Speditionsunternehmen, sofern sie Lang-Lkw auf neuen Straßenabschnitten einsetzen möchten, diese Strecken recht bald an das zuständige Landesverkehrsministerium zu melden. Dann könne es seinem Prüfauftrag nachkommen. Erst am 9. Oktober 2019 war die neunte Änderungsverordnung zum Lang-Lkw-Einsatz in Kraft getreten. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.