-- Anzeige --

Neue Logistik-AGB vorgestellt

Präsentation in Hamburg: Rahmenbedingungen sollen Geschäfte zwischen Spediteuren und Verladern regeln


Datum:
30.03.2006
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Neue Rahmenbedingungen sollen künftig logistische Zusatzgeschäfte zwischen Spediteur und Auftraggeber regeln. Grundlage dafür sind die heute in Hamburg vorgestellten Logistik-AGB, welche Thomas Wieske, Professor am Institut für Logistik und Riskmanagement an der Hochschule Bremerhaven, gemeinsam mit dem Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV), dem Versicherungsmakler Schunck sowie einem Arbeitskreis aus Versicherungswirtschaft, der Verladerschaft und Speditionen entwickelt hat. Neu geregelt wird etwa die Limitierung der Haftung für Spediteure sowie die Pflicht, nach den Vorgaben des Verladers zu arbeiten. Der Nutzen der Logistik-AGB für die Transport- und Logistikbranche wird kontrovers diskutiert. Der Frankfurter Rechtsanwalt Andreas Gran empfiehlt, die AGB nur bei Aufträgen bis zu einem Umsatzvolumen von 100.000 Euro anzunehmen. Bei größeren Aufträgen rät er eher zu Individualverträgen zwischen Verlader und Spediteur. Der Mitverfasser Wieske sieht in den AGB einen Nutzen für alle Zusatzleistungen, die mit einem Transport-, Speditions- oder Lagervertrag in Zusammenhang stehen. Eine weitergehende Einordnung der neuen Logistik-AGB lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der VerkehrsRundschau. Die kompletten Logistik-AGB zum Herunterladen finden Sie auf der Website des DSLV. (eh/aru)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.