Rola, ÖBB Rail Cargo Group

Die ÖBB Rail Cargo Group erweitert mit der neuen Verbidnung ihr Netzwerk

©ÖBB Rail Cargo Group

RCG mit neuer Verbindung zwischen Hannover und Verona

Mit vier Zügen wöchentlich bietet die ÖBB Rail Cargo Group eine neue Intermodalverbindung zwischen Hannover und Verona an.

Verona. Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) erweitert mit der neuen TransFER-Verbindung zwischen Hannover und Verona ihr Netz. Bereits seit Montag, 29. März 2021, werden erste Transporteinheiten zwischen Italien und Deutschland transportiert. Die intermodale Zugverbindung sorgt für eine Anbindung des Güterverkehrszentrums Verona (Quadrante Europa) an das Bahnkombiterminal Hannover-Leinetor.

Vier Züge wöchentlich sollen die mehr als 1000 Kilometer lange Strecke bedienen und Norditalien näher an Norddeutschland rücken lassen. Mit der Verbindung soll außerdem die Brennerachse entlastet werden, immerhin können die wöchentlich geplanten Züge ein Transportvolumen von 256 Lkw auffangen. Bei der Intermodalstrecke zwischen dem Quadrante Europa und dem Bahnkombiterminal in Hannover handelt es sich um eine hoch frequentierte Non-Stop-Verbindung. (nja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Logistikregion Niedersachsen, Italien, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Rail Cargo Group


WEITERLESEN: