VerkehrsRundschau FUNK - der wöchentliche Podcast für Spedition, Transport und Logistik.

In dieser Episode spricht das BAG erstmals über die angeblichen "Rabattlisten" für ausländische Fahrer

©VerkehrsRundschau

Podcast: Das BAG - Kontrolle und angebliche Rabattlisten

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) stand zuletzt wegen einer angeblichen "Rabattliste" in der Kritik. Jetzt äußert sich erstmals die Spitze der Behörde zu den Vorwürfen.

München. Dem Bundesamt für Güterverkehr obliegt eine ganze Reihe an Aufgaben. Neben der Umsetzung von Förderprogrammen ist der sicherlich größte Baustein die Überwachung des Güterverkehrs in Deutschland. Genau an diesem Punkt geriet das BAG zuletzt in die Kritik: Wie berichtet soll es eine interne Liste geben oder gegeben haben, die ausländischen Fahrern Rabatte bei Verstößen in Aussicht stellt. Den Anstoß für die Debatte hatte der Verband Camion Pro gegeben, woraufhin auch nicht zuletzt in sozialen Medien ein gewisser Wirbel entstand. 

Nun stellt sich die Behörde erstmal den Vorwürfen und gibt Einblick in die Kontrollpraxis. Existieren tatsächlich die sogenannten "Rabattlisten" und werden ausländische Fahrer häufiger kontrolliert als deutsche? Diese Fragen diskutiert der stellvertretende Chefredakteur der VerkehrsRundschau, Michael Cordes, mit dem Präsidenten des BAG, Andreas Marquardt, und seinem Vize Christian Hoffmann.

Die aktuelle Episode von VerkehrsRundschau Funk hören Sie hier: 

Apple Podcasts

Spotify

Google Podcasts

Deezer

Blog

(ff)

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MARQUARDT, ANDREAS.

1000px 588px

Marquardt, Andreas, VerkehrsRundschau Funk - der Podcast, Behörde – BAG


WEITERLESEN: