BAG, Kontrolle, Lkw

Kontrolle osteuropäischer Lkw durch das BAG: Aus dem Gewerbe kommt Kritik zur Ahndungspraxis der Kontrolleure

©Axel Granzow/VerkehrsRundschau

Umstrittener Rabatt

Das BAG gewährt bei Bußgeldern Rabatte in Höhe von bis zu 50 Prozent. Was sich zunächst als sensationell liest, relativiert sich bei genauer Betrachtung. Aber: Das BAG bleibt in der Kritik. Änderungen bei der Ahndung von Verstößen scheinen unvermeidlich.

Ausländische Lkw-Fahrer bekommen hohe Rabatte auf ihre Bußgelder. Bis zu 50 Prozent. Das geht aus einer Liste des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) hervor, die der Verband Camion Pro veröffentlicht und an die VerkehrsRundschau (VR) weitergeleitet hat.

Für viele klingt das auf den ersten Blick nach dem Wilden Westen, wo der Sheriff willkürlich entscheidet, wie der Verbrecher bestraft wird, und so gar nicht nach dem Rechtsstaat Deutschland.

Empörung in der Öffentlichkeit

Da der Verband Camion Pro über dieses Verfahren der BAG-Kontrolleure mit Politikern, Gewerkschafts- und Verbandsvertretern und Unternehmern auf einer Pressekonferenz im Internet diskutierte, schlugen die Wellen hoch in den sozialen Medien. Auch in einigen Fachmedien fanden die Liste und die Debatte prominenten Widerhall.

Doch was steckt wirklich dahinter? Werden ausländische Fahrer einseitig bevorzugt und womöglich Recht…

Dieser Inhalt gehört zu
verkehrsRUNDSCHAU plus.

Als VerkehrsRundschau-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Das Online-Profiportal.
Einfach. Effizient. Arbeiten.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BEHÖRDE – BAG.

1000px 588px

Behörde – BAG