-- Anzeige --

Volvo Trucks verbessert Abbiegeassistenten

Bei erkannter Gefahr warnt das System nun in dreifacher Form
© Foto: Volvo Trucks

Das System wurde um eine doppelte Radarfunktion auf beiden Fahrzeugseiten ergänzt. Optische, akustische und haptische Warnung, aber kein automatischer Bremseingriff.


Datum:
01.06.2022
Autor:
Jan Burgdorf
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Volvo Trucks hat seinen werksseitigen Abbiegeassistenten verbessert. Zur bisherigen Kamera, die sich beim setzen des rechten Blinkers aktiviert, gesellt sich auf beiden Fahrzeugseiten eine zusätzliche, doppelte Radarfunktion, die den seitlichen Bereich nach hinten und zur Seite überwacht. Erkennt das Radar ein Hindernis im Gefahrenbereich, wird in mehrfacher Form gewarnt. Optisch leuchten im Außenspiegel integrierte rote LEDs auf, gleichzeitig lenkt ein akustisches Warnsignal die Aufmerksamkeit des Fahrers/der Fahrerin auf die Situation. Zusätzlich vibriert noch das Lenkrad. Auf einen automatischen Bremseingriff, wie ihn Daimler Truck bereits anbietet, verzichtet Volvo Trucks allerdings bis auf weiteres.

Das neue System soll ab September für die Baureihen Volvo FH, Volvo FM und Volvo FMX mit Diesel-, Gas- und Elektroantrieb erhältlich sein. Die oft im Stadtverkehr fahrenden Verteilermodelle FL und FE erhalten das neue Sicherheitssystem dagegen erst im Jahr 2023. (bj)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.