-- Anzeige --

MAN arbeitet an alternativer Vermietlösung

Christoph Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung MAN Truck & Bus Deutschland
© Foto: MAN Truck & Bus Deutschland

Nachdem Euro-Leasing den sukzessiven Ausstieg aus dem Lkw-Mietgeschäft beschlossen hat, will MAN Truck & Bus Deutschland seinen Kunden künftig eine Alternative anbieten.


Datum:
05.09.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Erst 2021 wurde das Lkw-Mietangebot von MAN Truck & Bus Deutschland und Euro-Leasing unter einem Dach vereint – umso überraschender kam kürzlich die Ankündigung von Euro-Leasing, das Vermietgeschäft für Lkw und Trailer mittelfristig bis Ende 2024 einzustellen und das Geschäft bis dahin schrittweise herunterzufahren (VerkehrsRundschau berichtete). Das Ende der Marke MAN Rental?

„Inhaber der Marke „MAN Rental“ ist die MAN Truck & Bus SE“, betont Christoph Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung MAN Truck & Bus Deutschland, auf Anfrage. Derzeit arbeite man mit Hochdruck an alternativen Vermiet-Lösungen, die zeitnah kommuniziert werden sollen. „Ob diese dann ebenfalls unter 'MAN Rental' angeboten werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest“, so Huber.

Integriertes Vertriebskonzept bleibt bestehen

Woran MAN Truck & Bus Deutschland aber auf jeden Fall festhalten will, ist die 2021 eingeführte Vertriebsstrategie. „Unter der Marke "MAN Rental' wurde die Langzeit- und Kurzzeitmiete im Lkw-Bereich als weiterer Baustein auf dem Weg zu einem Anbieter ganzheitlicher Transportlösungen in den bestehenden Vertriebskanal am Point of Sale von MAN Truck & Bus in Deutschland integriert – äquivalent neben dem Leasing und dem Mietkauf“, erklärt Huber. An diesem integrierten Konzept werde das Unternehmen auch in Zukunft festgehalten. „Es wird auch zukünftig leistungsstarke Vermiet-Lösungen von MAN Truck & Bus geben“, versichert der MAN Truck & Bus-Geschäftsführer.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.