-- Anzeige --

Logimat: Self Check-in mit Cargoclix Terminal

Cargoclix-Gesellschafter Victor Meier
© Foto: Cargoclix

Mit Cargoclix Terminal können Lkw-Fahrer in wenigen Minuten an den Werkstoren einchecken und werden automatisiert zur Be- oder Entladung an die gebuchte Rampe geleitet.


Datum:
28.02.2018
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Freiburg. Cargoclix (Halle 10, Stand B70) stellt auf der Logimat erstmals Cargoclix Terminal vor. Das Softwaremodul erweitert das webbasierte Zeitfenstermanagement-System TimeSlot und soll rund um die Uhr einen Self Check-in an den Werkstoren ermöglichen. Wie das Softwarehaus mitteilt, dienten als Entwicklungspartner und Pilotkunden der neuen Lösung der Logistikdienstleister DSV und der Automobilzulieferer Mahle.

Late-Booking möglich

Cargoclix Terminal kann demnach angefangen beim handelsüblichen Tablet über fest verbaute Self Check-in-Säulen bis hin zu Drive-thru-Anlagen mit fast jeder Hardware genutzt werden. Lkw-Fahrer checken per Touchscreen in ihrer Landessprache ein und werden daraufhin automatisiert zur Be- oder Entladung an die gebuchte Rampe geleitet. Für Lkw ohne Zeitfensterbuchung besteht die Möglichkeit, ein so genanntes Late-Booking einzurichten, um alle ankommenden Fahrzeuge in den Prozess zu integrieren.

Frei konfigurierbar

Inhalte und Design von Cargoclix Terminal sind frei definierbar. So lassen sich alle Sprachen einstellen, Pflichtfelder definieren, Eingabe- und Unterschriftenfelder anlegen, Sicherheitsrichtlinien mit Bestätigungsaufforderungen hinterlegen oder individuelle Abfragen definieren. Das System ist zusammen mit TimeSlot nutzbar, aber auch als Stand-alone-Lösung. Abgerechnet wird über eine monatliche Flatrate.

„Cargoclix Terminal macht die Prozesse an den Werkstoren deutlich schlanker und transparenter. Ein großer Vorteil ist, dass der Fahrer mit seiner Anmeldung jetzt selbst den Zeitstempel setzt und Diskussionen über tatsächliche Wartezeiten damit der Vergangenheit angehören“, sagt Cargoclix-Gesellschafter Victor Meier. (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.