-- Anzeige --

Cummins baut in Mannheim eine Motorenfertigung auf

Daimler und Cummins haben die Rahmenverträge über ihre Kooperation unterzeichnet
© Foto: Daimler

Daimler Truck wird keine eigenen Mittel mehr in die Weiterentwicklung der eigenen mittelschweren Motoren für die Abgasstufe Euro VII investieren.


Datum:
06.08.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Daimler Truck und der US-amerikanische Motorenhersteller Cummins haben im Februar bekanntgegeben, eine globale strategische Partnerschaft für mittelschwere Motoren eingehen zu wollen. Die Details der Vereinbarung wurden in den vergangenen Monaten ausgearbeitet. Nun haben beide Partner die Rahmenverträge über die Kooperation unterzeichnet.

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wird Cummins in die Weiterentwicklung der mittelschweren Motorenplattform sowie deren globale Produktion und Lieferung ab der zweiten Hälfte des Jahrzehnts für Daimler Trucks & Buses investieren. Daimler Truck werde keine eigenen Mittel mehr in die Weiterentwicklung der eigenen mittelschweren Motoren für die Abgasstufe Euro VII investieren, teilte Daimler mit.

Kooperation soll Standort Mannheim sichern

„Die Kooperation macht die Motorenproduktion am Standort Mannheim fit für die Zukunft und stärkt gleichzeitig unsere Wettbewerbsfähigkeit“, sagte Martin Daum, Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck und Mitglied des Vorstands der Daimler AG. „Wir freuen uns, diese Vereinbarung zu unterzeichnen und unsere Zusammenarbeit bei der Bereitstellung von Motorensystemen für mittelschwere Nutzfahrzeuge von Daimler Trucks & Buses auf den globalen Märkten voranzutreiben“, sagte Tom Linebarger, Chairman und CEO von Cummins.

Cummins wird auf dem Gelände des Mercedes-Benz Werks Mannheim eine Motorenfertigung aufbauen, um dort ab der zweiten Hälfte des Jahrzehnts mittelschwere Motoren mit der Abgasnorm Euro VII vorrangig für Mercedes-Benz zu lokalisieren. Mit dieser strategischen Partnerschaft werde man dazu beitragen, die Arbeitsplätze am Standort Mannheim zu sichern. Cummins wird seine bestehende Präsenz und seine Produktions- und Lieferkettennetzwerke in allen anderen Regionen nutzen, um sie für andere Marken von Daimler Trucks einzusetzen. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wollen Daimler Truck und Cummins Inc. weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit analysieren. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.