LIP Coca-Cola

LIP Invest erwarb eine neue Logistikimmobilie in der Nähe von Hannover

©LIP Invest GmbH

LIP Invest kauft vermietete Logistikimmobilie in Hildesheim

Das Gebäude ist momentan an Coca-Cola vermietet und bietet eine Nutzungskombination aus Distributionszentrum und Umschlagshalle.

München/Hildesheim. LIP Invest, Investmentmanager für Logistikimmobilien, erwirbt für einen ihrer Logistik-Fonds eine 2018 errichtete Liegenschaft in Hildesheim. Verkäufer der Immobilie ist ein privater Investor aus Bayern.

Die Gesamtgebäudefläche von knapp 10.000 Quadratmetern ist zur flexiblen Nutzung in zwei gleich große Halleneinheiten aufgeteilt. Die Logistikimmobilie kombiniert die Gebäudeeigenschaften eines Distributionszentrums mit denen einer Umschlagsimmobilie und eignet sich daher für eine vielfältige, branchenübergreifende Nutzung. Zusätzlich zur Hallenfläche sind 1.350 Quadratmeter als Außenlagerfläche eingerichtet. Die Einbauten für Büro- und Sozialbereiche nehmen 400 Quadratmeter ein. 2019 wurde an der westlichen Fassade ein Anbau zum Laden von Elektrostaplern errichtet. 

Auf allen vier Hallenseiten befinden sich umfangreiche Andienungsmöglichkeiten: Die neun ebenerdigen Zufahrtstoren sind teilweise überdacht, um eine witterungsfreie Warenabfertigung zu ermöglichen. Darüber hinaus verfügt das Gebäude über acht Verladetore mit Überladebrücken, davon sind vier als Jumbotore ausgebaut. Die großzügige Rangierfläche von 9.400 Quadratmeter bietet zusätzlich Platz für 20 Lkw.

Mieter Coca-Cola ist bereits seit mehr als 30 Jahren in Hildesheim angesiedelt und betreibt dort eine seiner beiden größten Produktionsstätten in Deutschland. Das von LIP erworbene Logistikzentrum nutzt der Getränkehersteller bereits seit Errichtung im Jahr 2018. (ste)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIK-IMMOBILIEN & LAGERHALLEN.

1000px 588px

Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Logistikregionen & Standorte, Coca-Cola Logistik


WEITERLESEN: