-- Anzeige --

Verlängerte Einreichungsfrist für Deutschen Verpackungspreis

29.05.2024 13:09 Uhr | Lesezeit: 2 min
Deutscher Verpackungspreis Trophäen
Der Deutsche Verpackungspreis 2024 wird im September auf der Fachpack verliehen
© Foto: Deutsches Verpackungsinstitut

Unternehmen können ihre Kandidaten für den Deutschen Verpackungspreis noch bis Mitte Juni einreichen.

-- Anzeige --

Das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) hat die Frist für Einreichungen zum Deutschen Verpackungspreis 2024 bis zum 14. Juni verlängert. Eigentlich wäre die Einreichungsfrist am 31. Mai verstrichen. Das DVI verweist in einer Mitteilung einerseits auf Termindruck und hohe Arbeitslast in den Unternehmen. „Dazu kommt, dass wir unser neues Einreichungsportal erst Mitte April öffnen konnten und der Monat Mai mit seinen zahlreichen Feiertagen für zusätzliche Engpässe sorgt“, so Oliver Berndt, Bereichsleiter Events und Marketing des DVI.

Verleihung auf der Fachpack

Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland können ihre Produkte und Prototypen in einer oder mehreren von insgesamt zehn Kategorien einreichen, darunter auch die Kategorie Logistik und Materialfluss. Die Preisverleihung findet am 24. September 2024 am ersten Tag der Messe Fachpack in Nürnberg statt. Infos zum Preis und Einreichung unter verpackungspreis.de.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.