-- Anzeige --

Neues Zentrallager für Winkler Logistik

Winkler Logistik plant in Langenau ein neues Zentrallager (Visualisierung)
Winkler Logistik wird 2025 den mit Photovoltaikanlage ausgestatteten Logistikneubau im Industriegebiet Langenau bei Ulm beziehen
© Foto: Dietz AG

Die auf Nutzfahrzeugteile spezialisierte Winkler Logistik siedelt sich auf dem ehemaligen Iveco-Gelände in Langenau bei Ulm an.


Datum:
28.11.2023
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Winkler Logistik, das Logistikunternehmen des Nutzfahrzeugteile-Großhändlers Winkler, bezieht 2025 ein über 60.000 Quadratmeter großes, neues Zentrallager im Industriegebiet Langenau bei Ulm. Das meldet Realogis, das bei der Unterzeichnung des Mietvertrags mit der Dietz AG beratend tätig war.

Der bisherig von Iveco als Lager genutzte Standort soll demnach vom Bestandshalter und Investor Dietz Anfang 2024 zurückgebaut werden. Baustart der aus sechs Units bestehenden Immobilie in der Magirusstraße 2 ist für April 2024 geplant, die Übergabe an den Mieter für Sommer 2025. Der Mietvertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren.

Laut Realogis handelt es sich um den größten Logistikimmobilien-Vertragsabschluss im laufenden Jahr in der Region entlang der Autobahn A8 zwischen Stuttgart und München. Der Standort punktet durch seine Nähe zur Autobahn A7 (1,5 Kilometer entfernt) und zum Autobahnkreuz A7 / A8 (Kreuz Ulm / Elchingen).

Umzug von Ulm nach Langenau

Winkler verfügt bisher über drei Zentrallager in Ulm, Kassel und Wien. Von Ulm aus werden die Kunden im süddeutschen Raum, in Österreich und der Schweiz mit Ersatzteilen beliefert. Winkler Logistik wird nach Fertigstellung der neuen Anlage von Ulm nach Langenau umziehen. Dort plant der Nutzfahrzeugspezialist ein hoch modernes Logistikzentrum mit nachhaltiger Gebäudeausstattung und automatisierten Lagerbereichen. „Unser zukünftig größter und modernster Standort in Langenau bei Ulm passt perfekt in unsere Logistik- und Standort-Strategie“, begründet Andreas Mayer, Geschäftsleiter Logistik, den Umzug.

„Wir werden bei dem Projekt ein Höchstmaß an Nachhaltigkeitsstandards einbringen und zudem auf dem Dach großflächig eine leistungsstarke Photovoltaikanlage installieren. Insgesamt streben wir eine Zertifizierung nach DGNB Platin an,“ ergänzt Markus Engelmann, Vorstand und CTO der Dietz AG.

„Wir haben die Winkler Unternehmensgruppe über ein Jahr bei der Suche nach der geeigneten Immobilie an einem etablierten und gut angebundenen Standort in Süddeutschland begleitet. Die Identifizierung der Projektentwicklung der Dietz AG war eine Punktlandung“, sagt Nicolas Werner, Geschäftsführer Realogis Immobilien München.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.