-- Anzeige --

Neue Stapler-Generation von Jungheinrich

Die Hydraulikleistung der neuen Staplergeneration ist laut Jungheinrich deutlich höher
© Foto: Jungheinrich

Jungheinrich hat die Baureihen 2 und 3 seiner Elektrogegengewichtsstaplern neu aufgelegt, Änderungen gibt es bei Hydraulik, Sicherheit und Software.


Datum:
01.10.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Jungheinrich legt die Baureihen 2 und 3 seiner Elektrogegengewichtsstapler neu auf. Das erste Fahrzeug der neuen Generation lief im Werk Moosburg vom Band. Die Baureihen 2 und 3 zählen laut Jungheinrich insgesamt zwölf unterschiedliche Fahrzeugmodelle. Die als Drei- und Vierradausführung erhältlichen Stapler können Lasten von 1300 bis 2000 Kilogramm auf bis zu 7000 mm heben.

Der wesentliche Unterschied zwischen den Baureihen 2 und 3 besteht in der Anordnung der Räder und des Lenksystems: Während die Dreiradstapler der Baureihe 2 ein Doppelrad am Heck besitzen, das ihnen Wendigkeit verleiht, verfügen die Vierradstapler der Baureihe 3 über eine hoch angelenkte Pendelachse, die mehr Standsicherheit auf unebenen Böden und beim Überfahren von Schlaglöchern gewährleistet.

Man habe bei der neuen Stapler-Generation die Hydraulikleistung der Stapler um bis zu 20 Prozent gesteigert, erklärte Jungheinrich. Gleichzeitig habe man den Energieverbrauch pro umgeschlagene Palette bis zu zehn Prozent reduzieren können.

Stapler mit Lithium-Ionen-Technologie erhältlich

Die Stapler sind mit Lithium-Ionen-Technologie erhältlich. Die Batterien lassen sich laut Hersteller „schnell und komfortabel zwischenladen“ und seien damit für den Mehrschichtbetrieb geeignet. „Die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Batterien ist drei Mal höher als von herkömmlichen Energiespeichern. Wir rechnen damit, dass sich viele unserer Kunden für die Lithium-Ionen-Ausstattung entscheiden werden, und haben dahingehend die Montageprozesse in Moosburg angepasst“, sagte Angstenberger.

Eine neue Steuerungssoftware überwacht bei den Staplern Fahr-, Arbeits-, Hydraulik- und Lenkfunktionen. Die Software soll für „mehr Sicherheit, weniger Unfälle und höhere Produktivität“ sorgen. Zudem verfügen die Stapler über Jungheinrichs eigene Assistenzsysteme und serienmäßige Sicherheitsfeatures wie zum Beispiel eine automatische Parkbremse. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.