-- Anzeige --

Neue Lkw-Abfertigung für BASF

Das BASF-Werk Ludwigshafen
© Foto: BASF SE

Das Unternehmen erwartet sich davon eine zeitsparendere Abwicklung.


Datum:
22.08.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das BASF-Werk Ludwigshafen nimmt eine neue Lkw-Abfertigung in Betrieb. Mit den Veränderungen werde die Abwicklung effizienter und zeitsparender, heißt es seitens des Unternehmens.

Bis zu 2500 Lkw sind pro Tag im BASF-Werk Ludwigshafen unterwegs. Rund 1200 Lkw und die Transporte für verpackte Waren sowie Warenanlieferungen werden bis September auf eine neue Lkw-Abfertigungsfläche auf dem Gelände der BASF-Kläranlage verlagert und dort für die Einfahrt über Tor 15 vorbereitet. „Bei der neuen Lkw-Abfertigung handelt es sich um einen Mix aus Investitionen in die Logistikinfrastruktur, Prozessoptimierungen und Personalaufbau zur Entlastung der hochausgelasteten, werksinternen Ladestellen“, sagte Ralf Busche, Leiter der Standortlogistik.

Die neue logistische Abfertigung an der Kläranlage bietet Parkplatzmöglichkeiten für rund 200 Lkw, einen Bäcker und sanitäre Ausstattung. Hinzu kommen ein neues Abfertigungsgebäude sowie technische Prüfvorrichtungen. Dort werden die rund 1200 Lkw von ehemals Tor 11 bereits vor der Werkseinfahrt kontrolliert und mit Transportpapieren sowie Werkseinfahrten ausgestattet – das spart laut BASF Zeit bei der anschließenden Einfahrt durch das Tor 15 und insbesondere an den Ladestellen.

Effizienterer Abfertigungsprozess

Auch an diesem Tor, welches heute bereits rund 1300 Lkw täglich aufnimmt, ändert sich einiges. Damit ab sofort bis zu 2500 Lkw täglich durchfahren können, wurden die bestehenden Kapazitäten umfangreich erweitert: Zu einer zusätzlichen Lkw-Ausfahrtsspur kommen zusätzliche Lkw-Waagen und technische Einrichtungen für die Prüfung der eingehenden Lkw. Die Abfertigung am Tor 11 entfällt ab September dauerhaft. „Wir sehen durch die Verlagerung viele Vorteile“, sagt Busche. „Zum einen wird der gesamte Abfertigungsprozess effizienter und zeitsparender, und zwar für die Speditionen und die BASF. Zum anderen leisten wir einen positiven Beitrag für die angrenzende Nachbarschaft: Wir entlasten den innerstädtischen Verkehr von Ludwigshafen.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Wir sind auch auf LinkedIn!

Vernetzten Sie sich mit uns und verpassen Sie keine Updates mehr. 


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.