-- Anzeige --

LIP Invest übergibt neues Logistikzentrum an Fiege

Das neue Multi-User-Center von Fiege in Zülpich 
© Foto: LIP Invest

LIP Invest, Investmentmanager für Logistikimmobilien, hat im nordrhein-westfälischen Zülpich fristgerecht ein neues Logistikzentrum an den Mieter Fiege übergeben. Der 54.000 Quadratmeter umfassende Neubau besteht aus fünf Units.


Datum:
15.07.2021
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München/Zülpich. Logistikdienstleister Fiege bezieht in Zülpich, im Städtedreieck Aachen, Bonn und Köln gelegen, ein 54.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum. Dies meldet Investmentmanager LIP Invest, der das Neubauprojekt gemeinsam mit Fiege als Entwickler und künftigen Mieter sowie mit Goldbeck International als Generalunternehmer umgesetzt hat.

Der Neubau besteht demnach aus fünf Units, die in Teilen für die Lagerung von Gefahrstoffen ausgelegt sind, sowie aus zwei vorgesetzten Bürobauten und einem Pförtnerhaus. Die Andienung erfolgt über 39 Rampentore – pro Unit ist eines als Jumbotor ausgebaut – und drei ebenerdige Zufahrtstore. Die Stellflächen bieten Platz für bis zu 300 Pkw und Lkw

„Dank der Nähe zur Benelux-Grenze sowie den rheinländischen Ballungsräumen eignet sich Zülpich als Logistikstandort sowohl für eine weiträumige Distribution mit gesamtdeutscher als auch europäischer Ausrichtung“, betont Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer LIP Invest, die gute Anbindung.

Ressourcenschonend und energieeffizient geplant

Der Neubau wurde zudem ressourcenschonend geplant: Das Gebäude wurde mit einer LED-Stufenbeleuchtung mit Präsenzmeldern, einer übergreifenden Gebäudeleittechnik, Ladeinfrastruktur für Elektromobilität sowie mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet. Der dadurch erzeugte Strom kann von Fiege als Betreiber der Halle direkt genutzt werden. Als ökologischer Ausgleich wurden auf dem Gelände zudem 135 Bäume und circa 2.500 Sträucher gepflanzt. Das Logistikzentrum soll ein DGNB Gold Zertifikat erhalten.

In dem Multi-User-Center wird Mieter Fiege unter anderem das Logistikgeschäft für ein international führendes Unternehmen im Bereich Medizin- und Sicherheitstechnik abwickeln und dafür weltweite Gesundheitseinrichtungen sowie Industriekunden, öffentliche Auftraggeber und Fachhändler mit Produkten versorgen. (mh)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.