-- Anzeige --

Intralogistikspezialist Viastore auf Wachstumskurs

Die Viastore-Geschäftsführung schaut optimistisch in die Zukunft (v.l.): Harald Goebel, COO Viastore Software, Anja Zschernig, CFO Viastore Group, Philipp Hahn-Woernle, CEO Viastore Group und Thomas Hibinger, COO Viastore Systems
© Foto: Viastore

Viastore, Anbieter von Intralogistik-Systemen und- Software, rechnet in diesem Jahr mit dem höchsten Auftragseingang der Firmengeschichte und mit einem weiteren soliden Umsatzwachstum.


Datum:
10.12.2021
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Stuttgart. Trotz Corona blickt die Viastore Group, internationaler Anbieter von Intralogistik-Systemen, Software und Services, zufrieden auf die Geschäftsentwicklung in diesem Jahr zurück. Wie die Viastore-Führungsriege am 9. Dezember auf der auch in diesem Jahr rein digital abgehaltenen Presseveranstaltung mitteilte, rechne das Unternehmen für 2021 mit dem höchsten Auftragseingang der Firmengeschichte und mit einem weiteren soliden Umsatzwachstum auf schätzungsweise rund 140 Millionen Euro. „Auch im kommenden Jahr werden wir kontinuierlich zulegen“, sagte CEO Philipp Hahn-Woernle.

Dabei sah sich auch der Intralogistikspezialist aus Stuttgart mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Hahn-Woernle nannte neben den Begleiterscheinungen der Pandemie insbesondere die explodierenden Stahlpreise und Materialengpässe durch lange Lieferzeiten, die zuletzt eine Herausforderung für die ganze Branche gewesen seien.

„Wir haben die Zeit der pandemischen Zurückhaltung genutzt, Hausaufgaben gemacht und damit die Grundlage für weiteres Wachstum gelegt“, so der Viastore-CEO. So habe man unter anderem SAP S/4 Hana eingeführt, ein globales Projektmanagement-Office etabliert und eine neue Organisationsform und Arbeitsweise in der Software-Division der Gruppe umgesetzt.

Neu: Visualisierung von Intralogistik-Anlagen

Harald Göbel, COO der Viastore Software, verwies auf eine Neuerung beim Warehouse-Management-System Viadat: Mit Viadat Vision ermöglichen die Stuttgarter Intralogistik-Spezialisten künftig die Visualisierung und das Condition Monitoring von Intralogistik-Anlagen. Thomas Hibinger, COO der Viastore Systems, berichtete derweil über Innovationen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Regalbediengeräten, bei der mehrfachtiefen Lagerung und dem innerbetrieblichen Transport, zum Beispiel zur Produktionsversorgung.

Fokusbranche produzierende Industrie

Die produzierende Industrie werde auch weiterhin die Fokusbranche von Viastore bilden, betonte die Führungsriege und stellte auf der Presseveranstaltung einige Großprojekte aus diesem Jahr vor. Bei einem Hersteller von Produkten für die Prozessmesstechnik zum Beispiel übernahm Viastore den Ausbau, die Zentralisierung und Automatisierung der Intralogistik, unter anderem mit dem Roboter Soto 2 von Magazino. Der langjährige Kunde Phoenix Contact, Hersteller von Elektronikprodukten, hat mithilfe von Viastore am Standort Herrenberg mit einem Lagerneubau, Routenzügen und automatisierten Be- und Entladestationen seine Produktion und Logistik neu aufgestellt und am Standort Blomberg ein fahrerloses Transportsystem zur Produktionsversorgung eingeführt.

Mit einem der weltweit größten Lebensmittelproduzenten hat Viastore außerdem ein besonderes Pilotprojekt in Spanien realisiert und das Shuttle-Lagersystem Atlas 2D integriert. Ein Hersteller von Küchen schließlich hat an seinem neuen Standort auf rund 110.000 Quadratmetern eine der modernsten Produktionsstätten für Küchenmöbel realisiert – die innerbetriebliche Logistik und die Produktion werden vom WMS Viadat gesteuert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.