-- Anzeige --

Dematic erweitert Logistikzentrum von Blum

Stückgutförderer sowie Tragketten- und Etagenförderer gehören mit zum Auftrag für das Blum-Werk bei Posen
© Foto: Dematic

Für einen Hersteller von Möbelbeschlägen errichtet das Unternehmen Dematic ein Hochlager, mit dem der Automatisierungsgrad im Werk erhöht werden kann.

-- Anzeige --

Heusenstamm/ Posen.  Das Logistikzentrum von Julius Blum, einem österreichischen Hersteller und Vertreiber von Möbelbeschlägen, nahe der polnischen Stadt Posen wird um ein vollautomatisches Hochlager erweitert. Mit dem System will das Unternehmen Blum die Lagerkapazitäten erhöhen und den Automatisierungsgrad am Standort steigern, so das Unternehmen. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der Anlage sind für das vierte Quartal 2023 geplant.

Neben der intralogistischen Automatisierung inklusive Softwarelösung für das neue Hochregallager umfasst der Auftrag auch den Anschluss an die Bestands-Fördertechnik und die Verbindung der einzelnen Logistikbereiche.

In dem neuen Lagerbereich sollen Komponenten sowie fertige Möbelbeschlagsysteme bevorratet werden. Für das Werk bei Posen entwickelte Dematic daher eine Automatisierungslösung, die aus einem neuen Palettenhochregallager besteht, welches von acht Regalbediengeräten vom Typ SR-U1200/1 mit Teleskopgabel bedient wird. Die Regalbediengeräte verfügen über Einradantrieb und sind besonders langlebig. Zum Lieferumfang von Dematic gehören zudem schwere Stückgutförderer vom Typ BK25, die der Ein- und Auslagerung ganzer Paletten dienen und dabei in der Lage sind, fünf verschiedene Ladehilfsmittel-Typen zu transportieren. Ergänzt wird das Fördertechnik-Paket von Tragkettenförderern vom Typ T5, die für ein waagerechtes Fördern und rechtwinkliges Ein- und Ausschleusen von Paletten oder Gitterboxen sorgen. Sechs Etagenförderer sollen als Verbindungselement zwischen den Fördererebenen fungieren und das Stückgut bei Bedarf heben oder senken. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.