-- Anzeige --

Intralogistik: SSI Schäfer und Fraunhofer IML gründen Enterprise Lab

Steffen Bersch (l.) und Professor Michael ten Hompel bei der Verkündung der Zusammenarbeit auf der LogiMAT
© Foto: SSI Schäfer

Die beiden Partner wollen an Zukunftsthemen für die Logistik forschen. Die Zusammenarbeit haben sie zunächst für drei Jahre geschlossen.


Datum:
01.06.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Steffen Bersch, CEO der SSI Schäfer Gruppe, und Professor Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML haben am ersten Messetag der LogiMAT das gemeinsame Projekt verkündet.

Gemeinsame Forschung von Industrie und Wissenschaft: Das 13. Enterprise Lab

„Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IML und auch mit den anderen Enterprise Lab-Partnern. Wir sind überzeugt, dass uns die Kooperation mit den Experten neue Erkenntnisse und Impulse für zukünftige Innovationen in der Intralogistik liefern wird“, so Bersch.

SSI Schäfer ist als Anbieter von Intralogistiklösungen das 13. Unternehmen, das sich für diese Form der gemeinsamen Forschung von Industrie und Wissenschaft entschieden hat. Weitere Unternehmen sind etwa KION Group, Commerzbank, European Pallet Association (EPAL), die Deutsche Telekom, Dachser, Rhenus, Boehringer-Ingelheim, BMW, DB Schenker und die Würth-Gruppe.

Agiles arbeiten in gemischten Teams

In den Enterprise Labs verabreden Unternehmen und das Fraunhofer IML eine mindestens dreijährige Kooperation in agilen Teams und mit flexiblen Forschungsschwerpunkten, wie das Fraunhofer-Institut weiter erklärt. Dies geschehe häufig in Partnerschaft mit den assoziierten Lehrstühlen der TU Dortmund oder dem Fraunhofer-Institut für Software und Systemtechnik ISST.

Für die gemischten Teams aus Unternehmen und den Fraunhofer-Forschenden stehen außerdem Coworking Spaces, Werkstätten, Labore und Versuchseinrichtungen in drei Hallen sowie im eigens 2016 eingerichteten Enterprise Lab Center am Fraunhofer IML zur Verfügung. Dort lassen sich auch Prototypen direkt vor Ort bauen und in Kleinserien fertigen.

KI und Industrie 4.0 im Fokus

„Mit dem Start der Zusammenarbeit mit SSI Schäfer sind wir nun einen wichtigen Schritt gegangen, gemeinsam einen international sichtbaren Innovationsstandort für Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 in Dortmund aufzubauen“, so ten Hompel. (mwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.