-- Anzeige --

E-Commerce: Dematic erhält Auftrag aus Frankreich

Dematic soll bei Kiabi die Kommissionierungsprozesse für das E-Commerce-Geschäft verbessern (Symbolbild)
© Foto: Dematic

Für das französische Modeunternehmen Kiabi wird Dematic die Prozesse im Bereich E-Commerce verbessern.


Datum:
04.11.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das Unternehmen Dematic hat von dem französischen Bekleidungshersteller und -händler Kiabi einen Auftrag erhalten, die Kommissionierungsprozesse für das E-Commerce-Geschäft zu verbessern. Der Standort, an dem das Projekt realisiert wird, befindet sich in der französischen Stadt Lauwin-Planque, etwa 200 Kilometer nördlich von Paris, und umfasst laut Dematic 66.000 Quadratmeter. Der Vertrag umfasst die Lieferung eines vollautomatischen Systems, das mit Dematic-Software betrieben wird. Die Lösung besteht zunächst aus zwölf Multishuttle-Bahnen, die mit Goods-to-Person-Stationen (GTP) und einem modernen Fördertechniksystem ausgestattet sind.

Die Arbeiten sollen bis 2024 abgeschlossen sein. Das Bekleidungsunternehmen Kiabi will seinen Kunden durch 553 Verkaufsstellen in 25 Ländern und seinem E-Shop ein „neues Omnichannel-Einkaufserlebnis bieten, mit dem sie sich rundum wohlfühlen“, so der Hintergrund. In diesem Zusammenhang war laut Kiabi die flexible Omnichannel-Lösung von Dematic ein wesentlicher Grund für die Wahl. Die Dematic-Lösung ermögliche es, sowohl „die E-Commerce- als auch die Filialprozesse effektiver und flexibler zu steuern“.

„Mit der neuen Anlage können wir unsere Verarbeitungs- und Distributionskapazitäten für unsere Web-Kollektionen und lokalen Angebote in Nordeuropa um das Fünffache erhöhen“, erklärte Marine Pomart, Supply Chain Director bei Kiabi, und fügt hinzu: „Auch erfüllt die flexible Lösung exakt die Anforderungen an die Aufbereitung im Online-Geschäft sowie die Lager- und Reserve-Lagerhaltung.“ (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.