-- Anzeige --

Amazon prüft Verteilzentrum im Raum Memmingen

Amazon will im Raum Memmingen in Bayern ein neues Paketverteilzentrum bauen (Symbolbild)
© Foto: Rupert Oberhäuser/Image-Broker/picture-alliance

Der Versandhandelsriese will im Allgäu ein Logistik-Hub für seine Pakete bauen. Medienberichten zufolge geht es um ein Grundstück in der Nähe des Memminger Flughafens.


Datum:
04.12.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Memmingen. Der US-Konzern Amazon will im Allgäu ein Verteilzentrum für seine Pakete errichten. „Wir prüfen derzeit die Möglichkeit, ein Verteilzentrum in der Region um Memmingen zu eröffnen“, sagte ein Amazon-Sprecher der „Allgäuer Zeitung“ (Freitagausgabe).

Bayernweit gibt es derzeit nach Angaben des Unternehmens sechs solcher Zentren für die „letzte Meile“ der Auslieferung. Dort werden die Pakete aus den größeren Logistikzentren vor allem nachts angeliefert und für die anschließende Zustellung an die Kunden sortiert.

Der Zeitung zufolge geht es um ein Grundstück beim Memminger Flughafen – auch, wenn keine Frachtflüge geplant seien. Details zu den Überlegungen wollte eine Amazon-Sprecherin auf Anfrage der „Deutschen Presse-Agentur“ nicht kommentieren.

In der Region führt das Projekt der Zeitung zufolge auch zu Kritik unter anderem von Kommunalpolitikern. Der Onlinehandel sei eine große Bedrohung für die Innenstädte. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.