Ins Gespräch vertieft: Steffen Bilger (l.), parlamentarischer Staatssekretär beim BMVI, und Michael Harms, Key Account Manager bei Springer Fachmedien München

©Willie A. Böhler

Hoher Besuch auf der Hypermotion

Der Verlag Springer Fachmedien München nimmt derzeit an der Mobilitätsmesse in Frankfurt teil. Am Messestand ließ sich auch der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium Steffen Bilger über die Angebote informieren.

München/Frankfurt am Main. Vom 14. bis 16. September 2021 findet in Frankfurt am Main wieder die Hypermotion statt. Die Mobilitätsmesse bringt Akteure aus den Bereichen Automobil, Transport und Logistik zusammen, um gemeinsam die Verkehrs- und Energiewende voranzutreiben. Im Mittelpunkt stehen Digitalisierung, Disruption und Dekarbonisierung.

Auch der Verlag Springer Fachmedien München, zu dem die VerkehrsRundschau gehört, ist dort vertreten. Hohen Besuch am Messestand bekam Key Account Manager Michael Harms am gestrigen Dienstag: Steffen Bilger, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium schaute am Vormittag vorbei und lies sich über die Angebote des Verlags informieren.

„Springer Fachmedien München ist ein modernes Verlagshaus im B2B-Umfeld mit einem Querschnitt an Medien quer durch die Wertschöpfungskette der Mobilität“, erklärte Harms. Man sehe sich als Partner der Branchen, beispielsweise der Logistics Alliance Germany. Mit neuen digitalen Formate wie den Profiportalen VerkehrsRundschau plus und Autohaus next unterstütze der Verlag die Zielgruppen in deren heutigen Herausforderungen. Das Online-Portal netzwerk A diene dabei „als Klammer zu allen Medien für die Inhalte und Themen rund um alternative Antriebe und Mobilität“. „Wir haben uns selber gewappnet für die Anforderungen heute und in der Zukunft“, so Harms. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BILGER, STEFFEN.

1000px 588px

Bilger, Steffen


WEITERLESEN: