Autobahn 1 hamburg Brücke Baustelle

Die Brücke musste erst im Juni für ein Wochenende gesperrt werden

©Axel Heimken/dpa/picture-alliance

Hamburg: Autobahn 1 wird am Wochenende voll gesperrt

Wegen eines Brückenabbruchs ist auf der A1 von Freitagabend bis Montagmorgen kein Durchkommen. Endende Herbstferien könnten ein Stauchaos verschärfen.

Hamburg. Verkehrsteilnehmer müssen sich am Wochenende auf eine Vollsperrung der A1 bei Hamburg einstellen. Wegen Brückenbauarbeiten ist die Autobahn zwischen Hamburg-Moorfleet und Hamburg-Billstedt in beide Richtungen nicht befahrbar. Wie die Autobahn-Niederlassung Nord mitteilte, beginnt die Sperrung am Freitagabend um 20.00 Uhr und endet am Montagmorgen um 5.00 Uhr. Die A1 Bremen-Lübeck ist eine der wichtigsten Strecken zu den Ostseestränden in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Am Wochenende gehen in mehreren Bundesländern die Herbstferien zu Ende, darunter Niedersachsen und Bremen sowie Nordrhein-Westfalen.

Der überregionale Verkehr sollte großräumig über die A7 ausweichen. Die empfohlene Route geht von Lübeck über die A20 und die B206 zur A7 bei Bad Bramstedt. Die örtliche Umleitung in Hamburg führt über den Ring 2.

Von Betonkrebs zerfressen

In Hamburg-Moorfleet werden derzeit die beiden Brücken der B5 über die A1 erneuert. Die Bauwerke aus dem Jahr 1956 wurden vom Betonkrebs zerfressen. Der Neubau der südlichen Brücke ist nun fertig und soll in Betrieb genommen werden. Zugleich wird die nördliche Brücke abgerissen. Ende 2021 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. (dpa)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HAMBURG.

1000px 588px

Logistikregion Hamburg, Verkehrsinfrastruktur Bau & Finanzierung, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: