Kögel Gruber

Nachhaltiger unterwegs im Kombinierten Verkehr: Gruber schafft 60 Cargo Coil Rail Trailer von Kögel an

©Kögel

Gruber Logistics baut Flotte für Kombinierten Verkehr aus

Der Südtiroler Logistikdienstleister Gruber Logistics will den Anteil intermodaler Ladungen ausbauen und hat sich unter anderem mit 60 neuen Trailern der Baureihe Cargo Coil Rail von Kögel eingedeckt.

Burtenbach. Neben 500 Euro-6-Zugmaschinen, von denen rund 100 mit Bio-LNG betrieben werden, befinden sich mehr als 1.000 gezogene Einheiten bei Gruber Logistics im Einsatz. Viele davon sind für den Kombinierten Verkehr ausgerüstet – und es werden mehr. Wie Trailerhersteller Kögel mitteilt, habe der Südtiroler Logistikdienstleister jüngst 60 neue Trailer der Baureihe Cargo Coil Rail von Kögel übernommen, die im Kombinierten Verkehr zum Einsatz kommen. Bereits 20 Prozent aller Ladungen organisiert Gruber Logistics demnach intermodal. Das Ziel ist ein Anteil von 40 Prozent und soll innerhalb von zwei Jahren realisiert werden.

Die Kögel Cargo Coil Rail Trailer sind für Coil-Transporte und auch für Transporte mit hohen Punktlasten geeignet. Ladungsgewichte bis zu 30 Tonnen dürfen hierbei auf 1,5 Meter aufgebracht werden. Gruber verwendet eine Coil-Mulde mit 7.200 Millimeter Länge für Coils von 900 bis 2.100 Millimeter Durchmesser. Optional ist auch eine Ausführung mit 9.000 Millimeter Länge lieferbar.

Neben den Cargo Coil Rail Trailern hat Gruber Logistics zudem 20 Kögel-Trailer vom Typ Mega der Novum-Generation angeschafft. Der Trailer hält trotz drei Meter Innenhöhe die zulässige Gesamthöhe von vier Metern bei einer Sattelkupplungshöhe von 910 Millimeter ein. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special RAILCARGO & KV.

1000px 588px

Railcargo & KV, Italien, Lkw-Trailer & Aufbauten, Kögel Trailer


WEITERLESEN: