Lkw-Verwiegung, Waage

Auf der A44 in Nordhessen sind seit Mitte Februar zahlreiche überladene Lastwagen gestoppt und deren Fahrer bestraft worden (Symbolbild)

©Daniel Karmann/dpa/picture-alliance

Fast 2000 Anzeigen durch Lkw-Waage in Hessen

Die auf der Autobahn A 44 in Nordhessen installierte Spezialwaage hat seit Mitte Februar zahlreiche zu schwere Lastwagen vor einer maroden Brücke gestoppt

Kassel. Die auf der A44 in Nordhessen installierte Spezialwaage hat zahlreiche überschwere Lastwagen vor einer maroden Brücke gestoppt. Seit dem 17. Februar habe es 1935 Anzeigen gegen Fahrer gegeben, sagte am Freitag Peter Koch, Leiter der Zentralen Bußgeldstelle des Landes in Kassel. Die Lkw-Waage soll verhindern, dass Fahrzeuge mit über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht Richtung Osten über die Bergshäuser Brücke fahren. Denn Lkw-Fahrer ignorieren oder übersehen die Warnhinweise immer wieder. Mehrfach kam es zu schweren Unfällen im Bereich der Waage.

Die von Hessen Mobil gemeldeten Verstöße werden laut Koch besonders hart geahndet, weil Verkehrshinweise vor der Brücke auf das Fahrverbot für zu schwere Lastwagen hinweisen. Es drohen 500 Euro Geldbuße und zwei Monate Fahrverbot. Fahrer aus dem Ausland müssen 1000 Euro zahlen, ihnen droht kein Fahrverbot. Ein Großteil der Verkehrssünder kam aus dem Ausland. Die Sanierung der Brücke soll in diesem Monat beendet werden. Dann wird auch die Waage abgebaut. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION HESSEN UND RHEINLAND-PFALZ.

1000px 588px

Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Straßenverkehrsrecht & StVO


WEITERLESEN: