Container

Mehr als nur Containerromantik: Gerade in vermeintlich trockenen Branchen wie der Logistik können Marken mit guten Geschichten ihre Employer Brand stärken, sagen Experten

©Unsplash.com/ Maxime Horlaville

Employer Branding: Die Top-3 Karriereseiten in der Logistik

Im "Storytelling-Ranking 2020" von Mashup Communications schnitten die Karriereseiten von UPS, Volkswagen Konzernlogistik und Deutsche Post DHL am besten ab, DB Mobility und Dachser bilden das Schlusslicht.

Berlin. Am besten setzen UPS, die Volkswagen Konzernlogistik (Platz 2) und die Deutsche Post/DHL (Platz 3) auf ihren Karriereseiten auf Geschichten von Mitarbeitenden. Das geht aus dem "Storytelling-Ranking 2020" von Mashup Communications hervor. Die Berliner PR- und Brand Storytelling Agentur untersuchte dafür im Februar die Karriereseiten der zehn umsatzstärksten Logistikunternehmen in Deutschland. Mit besonders persönlichen Mitarbeitervideos führt UPS das Ranking an. Die Sprache der sparsam verwendeten Texte ist direkt, emotional und baut mögliche Berührungsängste potenzieller Bewerber ab, so die Experten von Mashup.

Stockfotos und trockene Fakten? Die Schlusslichter im Ranking

Die zwei letzten Plätze teilen sich vier Unternehmen: So belegen Panalpina Welttransport und Rhenus Logistics mit jeweils 23 von 40 Punkten den siebten Platz. Dachser SE und DB Mobility sind mit jeweils nur zwölf Punkten weit abgeschlagen auf dem letzten Rang des Rankings. Dabei holt der Claim „Wir stellen ein“ von Panalpina Welttransport die Motivation der künftigen Kollegen nur mäßig ab. Auch die statische Aufbereitung in Bild und Sprache distanziert mehr als emotional zu binden, finden die Kollegen von Mashup. Während Rhenus Logistics das eigene Team und das „Warum“ zwar in den Fokus stelle, müssten sich Kandidaten durch Textwüsten quälen und lange nach den entscheidenden Informationen suchen. Auch bei Dachser, die mit prominentem Claim und Werten zunächst einen guten Eindruck machen, sehen die Fachleute bei der visuellen und geschriebenen Sprache deutlichen Verbesserungsbedarf. Eher nüchtern präsentiert sich ebenfalls die Karriereseite von DB Mobility: Einen Claim und die Unternehmenswerte suchen Bewerber laut Mashup hier vergeblich. Zwar könnten Mitarbeitende aus ihrem Alltag berichten, allerdings werde den Zitaten kein Gesicht gegeben.

Mehr zu diesem Thema

Das Profiportal der VerkehrsRundschau - umfassend, schnell, rechtssicher und lösungsorientiert.

Mit authentischen Berichten emotional abholen

„Schicke Werte und verlockende Benefits auf der Website auflisten, kann jeder. Das reicht schon lange nicht mehr. Vision, Authentizität und tatsächlich gelebte Unternehmenskultur gewinnen hingegen auch langfristig neue Talente für sich“, resümiert Nora Feist, Geschäftsführerin von Mashup Communications. „Um diese glaubwürdig zu belegen, sollten sich Personalverantwortliche im eigenen Team umschauen“, empfiehlt die Storytelling-Expertin. Mitarbeitende können mit Geschichten zu entscheidenden Markenbotschaftern werden, die nahbar machen und in denen sich auch potentielle Kandidaten wiederfinden. Eine der intuitivsten und wirkungsvollsten Methoden, um Mitarbeitenden auf Augenhöhe zu begegnen und sie für die eigenen Ideen, Werte und Visionen zu gewinnen sei die Kunst des Geschichten-Erzählens. Ungestellte Bilder und Videos schaffen dabei unverwechselbare Markeneindrücke mit echtem Wiedererkennungswert, so die Agenturchefin. 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MEDIEN UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT IN TRANSPORT & LOGISTIK.

1000px 588px

Medien und Öffentlichkeitsarbeit in Transport & Logistik, Unternehmensführung Transport, Spedition & Logistik, Arbeitsrecht & Personalwesen für Spediteure und Logistiker, Deutsche Bahn, Panalpina Welttransport, UPS United Parcel Service, Deutsche Post DHL, Volkswagen Logistik, Dachser


WEITERLESEN: