Volta Trucks Volta Zero E-Lkw

Geht demnächst in Mailand auf Roadshow: der Volta Zero von Volta Trucks

©Volta Trucks

E-Lkw Volta Zero zeigt sich in Italien

Volta Trucks schickt seinen vollelektrischen 16-Tonner Volta Zero derzeit auf eine Roadshow durch Europa. Nun steht das Italien-Debüt an.

Stockholm. Das schwedische Start-up Volta Trucks hat angekündigt, dass der vollelektrische Verteiler-Lkw Volta Zero zwischen dem 7. und dem 11. Juni in Mailand sein Italien-Debüt geben wird. Der Volta Zero ist Herstellerangaben zufolge das weltweit erste vollelektrische 16-Tonnen-Nutzfahrzeug, das speziell für den innerstädtischen Warenverkehr entwickelt wurde. Der mit einer umglasten Kabine futuristisch designte 16-Tonner, bei dem die Fahrerposition zudem mittig angesiedelt ist, wurde mit einer rein elektrischen Reichweite von 150 bis 200 Kilometern konzipiert und soll laut Volta Trucks so bis 2025 schätzungsweise 1,2 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen einsparen.

Nachdem der Volta Zero in Frankreich und Spanien bereits vorgestellt wurde, können Fuhrparkbetreiber und Kunden in Italien den E-Lkw nun in Peschiera Borromeo bei Mailand erleben, wo das Fahrzeug in Zusammenarbeit mit Volta Trucks-Partner DB Schenker vorgestellt wird.

Auslieferung Ende 2021 geplant

Die ersten Fahrzeuge sollen Ende 2021 ausgeliefert werden. Volta Trucks will nach eigenen Angaben vier vollelektrische Nutzfahrzeuge auf den Markt bringen und sein geplantes Verkaufsvolumen bis 2025 auf über 27.000 Fahrzeuge erhöhen.

„Mit unserem Truck-as-a-Service-Angebot unterstützen wir unsere Kunden bei jedem Schritt der Umstellung auf Elektrifizierung. Ich freue mich darauf, den Volta Zero unseren italienischen Kunden vorstellen zu dürfen, den Markt besser kennenzulernen und die Fahrzeuganforderungen der Kunden dort genauer zu verstehen“, sagt Carla Detrieux, Business Development Director von Volta Trucks. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special ITALIEN.

1000px 588px

Italien, Hybrid- und Elektro-Lkw, CO2 und Luftschadstoffe, Grüne Logistik & Umweltschutz


WEITERLESEN: