AMR Gideon Brothers

Die mobilen Roboter sind auf die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine ausgelegt

©Gideon Brothers

DB Schenker investiert in Robotik-Start-up Gideon Brothers

Der Logistikdienstleister hat eine Beteiligung am kroatischen Start-up für Robotik- und KI-Lösungen, Gideon Brothers, bekanntgegeben. Die mobilen Roboter der Firma sind bereits am DB-Schenker-Standort Leipzig im Einsatz.

Essen/Zagreb. DB Schenker nimmt als einer der Investoren an der Serie‑A-Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 31 Millionen US-Dollar für das Robotik-Start-up Gideon Brothers teil. Dies teilt der Logistikdienstleister mit.

Das kroatische Unternehmen Gideon Brothers hat sich auf die Automatisierung horizontaler und vertikaler Materialtransportprozesse für Logistik, Lagerhaltung, Produktion und Einzelhandel spezialisiert. Autonome mobile Roboter (AMR), basierend auf Künstlicher Intelligenz und 3D-Sicht, sind bereits im Warenlager von DB Schenker in Leipzig im Einsatz. Xavier Garijo, Vorstand für Kontraktlogistik bei DB Schenker, wird Unternehmensangaben zufolge nun Mitglied im Board of Directors von Gideon Brothers.

Angeführt wird die Serie-A-Finanzierungsrunde von Koch Disruptive Technologies (KDT), dem Venture-Arm des US-Mischkonzerns Koch Industries. Auch von diesem Investor wird ein Vertreter im Board sitzen: Annant Patel, Director KDT. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special FTS – FAHRERLOSE TRANSPORTSYSTEME.

1000px 588px

FTS – Fahrerlose Transportsysteme, DB Schenker


WEITERLESEN: