Freightliner_Cascadia

Als erstes soll der Freightliner Cascadia mit dem Waymo-System erhältlich sein

©Daimler Trucks

Daimler Trucks schließt Partnerschaft für autonomes Fahren

Die weltweite strategische Partnerschaft mit Waymo soll Fortschritte beim autonomen Fahren nach Level 4 bringen. Erste Fahrzeuge sollen auf Freightliner-Basis entstehen.

Stuttgart/Mountain View (USA). Daimler Trucks und Waymo geben ihre globale, strategische Partnerschaft beim autonomen Fahren (SAE Level 4) bekannt. Das us-amerikanische Unternehmen Waymo arbeitet seit Jahren an der Entwicklung des „weltweit erfahrensten Fahrers“. Ziel ist laut Unternehmensaussage, weltweit den Zugang zu Mobilität zu verbessern und gleichzeitig Tausende von Menschenleben zu retten, die derzeit noch Opfer von Verkehrsunfällen werden. Neben der Verbesserung der Verkehrssicherheit wollen Waymo und Daimler Trucks mit hochautomatisierten Lkw auch die Produktivität von Flottenkunden verbessern. Der mit dem Waymo Driver ausgestattete autonom fahrende Freightliner Cascadia soll in den kommenden Jahren in den USA erhältlich sein. Darüber hinaus prüfen beide Unternehmen auch eine Ausweitung der Aktivitäten auf weitere Märkte und zusätzliche Fahrzeugmarken. (bj)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MITTLERE & SCHWERE LKW AB 7,5 T.

1000px 588px

Mittlere & schwere Lkw ab 7,5 t, Daimler Trucks & Services


WEITERLESEN: