-- Anzeige --

Viel Andrang beim “Tag des Lkw“ in Hagen

Gut besucht: der "Tag des Lkw" in Hagen
© Foto: VVWL NRW

Der Landesverband Spedition + Logistik im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) hat am 7. September gemeinsam mit sechs Mitgliedsbetrieben zum “Tag des Lkw“ nach Hagen geladen.


Datum:
24.09.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hagen. Dem Fachkräftemangel in der Logistik tatkräftig entgegenwirken – dies hat sich der Landesverband Spedition + Logistik im Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) auf die Fahnen geschrieben. So wurde in Kooperation mit den Mitgliedsunternehmen Cosi Stahllogistik, DHL Freight, Spedition Ottensmann, Schmidt-Gevelsberg, Speralux und Winner Spedition, dem Jobcenter und den Agenturen für Arbeit Hagen am 7. September der “Tag des Lkw“ veranstaltet.

Berufe zum Anfassen

Unter dem Motto “Berufe zum Anfassen“ konnten sich die Besucher des Aktionstags am Otto-Ackermann-Platz (“Am Höing“) in Hagen über die Berufsbilder und die Ausbildung in der Transportbranche informieren. Jede teilnehmende Spedition hatte einen Sattelzug auf dem "Höing" in Position gebracht, Mitarbeiter und Auszubildende des jeweiligen Unternehmens standen dort Rede und Antwort. Drei ortsansässige Fahrschulen ermöglichten den Besuchern zudem, einmal selbst Lkw zu fahren.

Erfahrungen mit Geflüchteten überwiegend positiv

Auch Paulo Friedrich, Jobcoach des Förderzentrums für junge Geflüchtete, war mit 16 Interessenten vor Ort. Er führte aus: "Das Interesse an dem Beruf ist sehr groß. Einige sind auch schon in der Heimat Lkw gefahren. Da muss man dann aber auch erklären, dass es nochmal etwas anderes ist, in einer Großstadt zu rangieren oder in Syrien nur geradeaus zu fahren." Er ist aber überzeugt: "Wer dortige Probleme überwindet, kann auch Lkw fahren." Die Hagener Speditionen können diese Einschätzung bestätigen. Ihre ersten Erfahrungen mit Geflüchteten als Azubis sind überwiegend positiv. Die jungen Menschen leisteten sehr gute Arbeit und seien außerordentlich motiviert, lautet der Tenor.

Gabelstapler-Parcours

Ebenfalls gut besucht war der Gabelstapler-Parcours. Hier konnten die Besucher ihre Geschicklichkeit beim Bewegen von Paletten und Gitterboxen unter Beweis stellen. Ein Schulungsfahrzeug zum Thema Ladungssicherung rundete das Angebot ab. Künftig soll der zukünftig "Tag des Lkw" jährlich stattfinden - nach Möglichkeit auch in weiteren Regionen und Städten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.