Schwertransport Weihnachtsbaum Berlin

Der Schwerlast-Spezialist Universal Transport brachte eine Fichte aus dem Thüringer Wald zum Brandenburger Tor

©Universal Transport

Am Rande: Weihnachtlicher Schwertransport

Er ist 21 Meter hoch und 2,8 Tonnen schwer: der Berliner Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor. Am Montag erreichte der Schwerlast-Spezialist Universal Transport mit der Fichte aus dem Thüringer Wald den Bestimmungsort im Herzen der Hauptstadt.

Berlin. Seit 2015 kümmert sich Universal Transport darum, dass rechtzeitig zur Adventszeit am Brandenburger Tor ein prächtiger Weihnachtsbaum für weihnachtliche Stimmung sorgt. So auch in diesem Jahr: Am Montag, den 26. November ging die 21 Meter hohe und 2,8 Tonnen schwere Fichte von der Niederlassung Gotha aus auf Reisen, wie der in Paderborn beheimatete Schwerlast-Spezialist mitteilt.

24 Meter Gesamtlänge

Für die rund 330 Kilometer lange Strecke von Thüringen nach Berlin brauchte der Schwerlast-Transport mit seinen 24 Metern Gesamtlänge demnach einen Tag. Am Montagnachmittag erreichte der Transport ohne Probleme – nur mit etwas Nebel auf dem Weg – schließlich sein Ziel: das Brandenburger Tor.

„Oldtimer zu transportieren, das ist für uns nichts Ungewöhnliches. Aber eine etwa 80 Jahre alte 'Dame' auf einem Tieflader – das ist schon etwas Besonderes. Denn rund acht Jahrzehnte wuchs die Fichte in der Nähe des Rennsteigs und hat nun in Berlin ihren letzten, würdigen Platz gefunden“, kommentiert Universal-Transport-Geschäftsführer Holger Dechant den ungewöhnlichen Schwertransport.

Nun wird der Weihnachtsbaum mit Tausenden von Lichtern und Weihnachtskugeln geschmückt, damit er am 1. Dezember pünktlich am Vorabend des 1. Advent festlich erstrahlen kann.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special SCHWERTRANSPORTE & KRANDIENSTE.

1000px 588px

Schwertransporte & Krandienste, Logistikregion Berlin-Brandenburg

WEITERLESEN: