Perfekte Lösung für die City

Entschieden hat sich Bona für einen Motorwagen der P-Baureihe mit einem Niedrigdach-Fahrerhaus. Der Dreiachser geht mit neun Batteriepaketen mit einer Gesamtkapazität von 300 kWh und einer Reichweite von maximal 250 Kilometern an den Start.
© Foto: Scania

Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit – diesen beiden Zielen misst Bona Deutschland zentrale Bedeutung zu und setzt daher seit Ende 2021 einen Scania Elektro-Lkw erfolgreich im Werkspendelverkehr ein.

Anzeige von

Datum:
05.09.2022
Lesezeit: 
7 min



Das Happy End vorweg: „Scania hat uns bei der Wahl unseres Elektrofahrzeugs gut beraten und uns einen reibungslosen Einstieg in diese neue Technologie ermöglicht. Der Scania E-Lkw ist perfekt auf unsere Belange und unser Einsatzgebiet zugeschnitten“, so das Resümee von Dr. Thomas Brokamp, Geschäftsführer von Bona Deutschland. Die schwedische Muttergesellschaft produziert Produkte für die Verlegung, Renovierung, Reinigung und Pflege von Holzfußböden.

Bona Deutschland beschäftigt im hessischen Limburg rund 100 Mitarbeiter. Vier- bis fünfmal täglich müssen fertige Produkte von der Produktion in den knapp sechs Kilometer entfernten Standort für Lager und Distribution gebracht werden. Die Route führt mangels alternativer Strecken durch die Innenstadt von Limburg.

Leiser und sauberer City-Shuttle

Für Bona war es eine Herzensangelegenheit, die Schadstoff- und Lärmemissionen dieses Pendelverkehrs künftig drastisch herunterzufahren – zumal auch in Limburg das Thema Dieselfahrverbot immer offensiver diskutiert wird. Ende November 2021 war es so weit: Der vollelektrische Scania nahm als City Shuttle für Bona seinen Dienst auf.

Entschieden hat sich Bona für einen Motorwagen der P-Baureihe mit einem Niedrigdach-Fahrerhaus. Der Dreiachser geht mit neun Batteriepaketen mit einer Gesamtkapazität von 300 kWh und einer Reichweite von maximal 250 Kilometern an den Start. Bis zu 230 kW (312 PS) Nennleistung stellt das Triebwerk zur Verfügung. Das ist genug Power, um das zulässige Fahrzeuggewicht des Dreiachsers von 26 Tonnen souverän zu bewegen.

Exakt 21 Europaletten finden bei jeder Tour auf der Ladefläche Platz. Gerade im Stadtverkehr hat der batteriebetriebene Lkw von Scania gute Argumente auf seiner Seite. Er ist emissionsfrei auf Achse, zudem leise und mit Systemen wie Abbiege-, Notbrems- und Spurhalteassistent auch sehr sicher.

Eine Stunde Ladezeit

Die Ladestation betreibt Bona auf dem Gelände des Distributionszentrums in Eigenregie. Getankt wird natürlich grüner Strom, den eine leistungsstarke Photovoltaikanlage auf dem Dach der großen Halle erzeugt. Die Ladeleistung von 130 kW sorgt dafür, dass sich die Akkus bei einem Ladestand von 20 Prozent in einer guten Stunde vollständig aufladen lassen. Ist mehr Reichweite gefragt, genügt ein Zwischenstopp von einer halben Stunde an der Ladesäule, um Energie für weitere 50 oder 60 Kilometer zu erhalten.

Auch beim Service für das neue Fahrzeug ist Bona auf der sicheren Seite. Käufer eines Elektro-Lkws profitieren wie jeder andere Scania Kunde vom Full-Service-Angebot des Herstellers – einschließlich der Scania Dienstleistungen wie Finanzierung und Versicherung, Service und Wartung sowie Fahrerschulung. Dr. Thomas Brokamp hat dieses Angebot überzeugt – er entschied sich für einen Mietkauf über die Scania Finance Deutschland GmbH.


Die Fakten:

Fahrzeug: Scania 25 P
Einsatzart: Werksverkehr (zwei Standorte)
Aufbau: Kofferaufbau mit Ladebordwand
Nutzlast: max. 8.150 kg
Tägliche Fahrstrecke: 50 bis 60 km
Lademöglichkeit am Zielort: ja




E-Mobility made by Scania – das ist auch was für Sie!

Überzeugen Sie sich selbst: auf der IAA Transportation vom 20. bis 25. September 2022 in Hannover. In Halle 12 und auf dem Freigelände präsentiert Scania innovative und nachhaltige Mobilitätslösungen. Erleben Sie unter anderem die Premiere des neuen E-Lkws für den regionalen Einsatz.

Wir freuen uns, Sie auf der IAA Transportation begrüßen zu dürfen.

Mehr Informationen hier



Galerie Scania September 2022


ARTIKEL TEILEN MIT



NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.