Rheinbrücke, Krefeld, Duisburg

Unter anderem ist die Rheinbrücke zwischen Krefeld und Duisburg am Wochenende wegen Bauarbeiten gesperrt

©Horst Ossinger/dpa/picture-alliance

Zwei Rheinbrücken ab dem Wochenende gesperrt

Am Sonntag um 6 Uhr beginnt die Absperrung der Theodor-Heuss-Brücke zwischen den Landeshauptstädten Wiesbaden und Mainz. Zeitgleich wird eine weitere Rheinbrücke zwischen Krefeld und Duisburg für Sanierungsarbeiten dichtgemacht.

Mainz. Die Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden wird von Sonntag an erstmals seit 25 Jahren umfassend saniert und dafür gesperrt. Die Fahrer der rund 44.000 Fahrzeuge pro Tag müssen sich voraussichtlich vier Wochen lang andere Wege suchen – zum Beispiel über die Schiersteiner und der Weisenauer-Brücke. Die Sperrung der zentralen Rheinbrücke soll am Sonntag, den 12. Januar, ab 6 Uhr eingerichtet werden. Die Schranken würden dann rund um die Uhr kontrolliert, hieß es.

Zudem wird die denkmalgeschützte Rheinbrücke an der Bundesstraße 288 zwischen Krefeld und Duisburg für Bau- und Sanierungsarbeiten an diesem Wochenende zum vorerst letzten Mal komplett gesperrt. Die Sperrung dauere von Freitagabend (20 Uhr) bis Montagfrüh (5 Uhr), teilte der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit. Bis Mitte Februar sollen die Arbeiten an der Brücke und auch unterhalb des Bauwerks beendet sein. Umleitungen an diesem Wochenende über die Autobahnen 40 und A44 sind ausgeschildert. Für Fußgänger und Radfahrer gilt die Sperrung nicht. (dpa/ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NORDRHEIN-WESTFALEN.

1000px 588px

Logistikregion Nordrhein-Westfalen, Logistikregion Hessen und Rheinland-Pfalz, Stau, Streik und Unwetter


WEITERLESEN: