Hier eine Fotomontage der von Wilhelm Hoyer geplanten LNG-Anlage in Hamburg-Süd

©Hoyer

Wilhelm Hoyer plant über 20 neue LNG-Anlagen

Bis Anfang kommenden Jahres will der Mineralölkonzern zahlreiche neue LNG-Tankstellen in ganz Deutschland errichten. Die erste Anlage soll bereits im Juli an den Start gehen.

Visselhövede. Der Energieversorger Wilhelm Hoyer hat jetzt seine Pläne für den Ausbau eines deutschlandweiten LNG-Tankstellen-Netzes vorgestellt. So soll noch im Juli dieses Jahres die erste Anlage des Unternehmens mit dem Flüssig-Erdgas am Autohof Soltau in Betrieb gehen.

Über 20 weitere Stationen sollen nach Unternehmensangaben bis Ende 2020/Anfang 2021 folgen. Standorte sind Neustadt Glewe, Magdeburg, Braunschweig, Dormagen, Grünheide, Leipzig, Bremerhaven, Friedewald, Rostock, Lübbenau, Luhe Wildenau, Knüllwald, Karstädt, Paderborn, Apen Ostfriesland, Rade/NeuWulmstorf, Lutherstadt Eisleben, Varel, Helmstedt, Nienburg, Hamburg und Hannover Anderten. Alle Anlagen befinden sich laut Wilhelm Hoyer bereits im Bau.

Parallel dazu können Kunden an ersten Tankstellen, die zum Netz der Akzeptanzpartner der HoyerCard.Europe gehören, LNG tanken. Kooperationen mit weiteren Partnern sind bereits auf den Weg gebracht worden. Schon in diesem Sommer sollen so 25 LNG-Stationen im Partnernetz zur Verfügung stehen.

Erst vor Kurzem hat der Deutsche Bundestag einer verlängerten Mautbefreiung für gasbetriebene Lkw bis Ende 2023 zugestimmt.

ANMERKUNG: In der ersten Version der Meldung wurde irrtümlicherweise statt auf den Energieversorger Wilhelm Hoyer aus Visselhövede auf den Hamburger Logistikkonzern Hoyer Group Bezug genommen. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special GAS-ANTRIEB (CNG, LNG, LPG) FÜR LKW UND TRANSPORTER.

1000px 588px

Gas-Antrieb (CNG, LNG, LPG) für Lkw und Transporter


WEITERLESEN: