Endlich eine aufgeräumte Rampe 

©industrieblick / Fotolia, bearbeitet

Videoschulungen: Rampenmanagement

„Jetzt ist der Rampenprozess generalstabsmäßig geplant und sogar digitalisiert und das Chaos ist genauso groß wie früher – nur anders.“ Hier setzen die neuen Videoschulungen von VerkehrsRundschau plus an.

München. Nach wie vor ist die Rampe der neuralgische Punkt in der Logistikkette. Hier treffen unterschiedliche Sichtweisen und Anforderungen auf unbeeinflussbare Faktoren und Störungen. Hektisches Verladepersonal, genervte und staugeplagte Fahrer, gestresste Abfertiger, überforderte Pförtner, gereizte Disponenten – und bei allen Beteiligten das Gefühl, dass viel Zeit und Geld verbrannt wird und „dass man da mal was ändern sollte“.

Durch die vielen Beteiligten stellt sich die Frage: Wer bewegt sich zuerst? Wer macht den Anfang? Um Missverständnisse und Ursachen für Probleme auszuräumen, muss man sie ansprechen.

Zwar gibt es keine Patentrezepte, ganz sicher aber eine Reihe von Maßnahmen, mit denen erhebliche Verbesserungen erzielt werden können. Diese möchten wir Ihnen in sieben Videoschulungen vorstellen.

Alle Videos finden Abonnenten kostenfrei auf VerkehrsRundschau plus: http://www.verkehrsrundschau-plus.de/ecampus/84748/

Doch auch Nicht-Abonnenten können von unserem frei zugänglichen Interview mit unserem Fachexperten profitieren: https://www.verkehrsrundschau.de/mediathek/video/rampenmanagement-interview-2248168.html 

 

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LAGER-TORE & RAMPEN.

1000px 588px

Lager-Tore & Rampen

WEITERLESEN: