-- Anzeige --

Online-Seminar "Missverständnisse im Rampenmanagement"

Ein reibungsloser Ablauf an der Rampe ist selten
© Foto: industrieblick / Fotolia

Jetzt ist der Rampenprozess generalstabsmäßig geplant und sogar digitalisiert und das Chaos ist genauso groß wie früher – nur anders. Nach wie vor ist die Rampe der neuralgische Punkt in der Logistikkette.


Datum:
08.10.2018
Autor:
Marijke Hage
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. An der Rampe treffen unterschiedliche Sichtweisen und Anforderungen auf unbeeinflussbare Faktoren und Störungen. Hektisches Verladepersonal, genervte und staugeplagte Fahrer, gestresste Abfertiger, überforderte Pförtner, gereizte Disponenten – und bei Allen das Gefühl, dass viel Zeit und Geld verbrannt wird und „dass man da mal was ändern sollte“.

Durch die vielen Beteiligten stellt sich die Frage: Wer bewegt sich zuerst? Wer macht den Anfang? Um Missverständnisse und Ursachen für Probleme auszuräumen, muss man sie ansprechen.

Zwar gibt es keine Patentrezepte, ganz sicher aber eine Reihe von Maßnahmen, mit denen erhebliche Verbesserungen erzielt werden können. Diese möchten wir Ihnen in diesem Online-Seminar vorstellen.

Unser Experte der Kratzer Automation AG beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Rampenmanagement im VerkehrsRundschau Online-Seminar am 24. Oktober 2018 von 14 bis 15 Uhr.

Themenschwerpunkte werden sein:

  • Zeitfenstermanagement
  • Koordination von Transportdienstleistungen
  • Kommunikation und Informationsfluss
  • Möglichkeiten der Digitalisierung
  • Hoforganisation
  • Hallenorganisation
  • Störungsresistente Prozesse

Abonnenten der VerkehrsRundschau (ein Teilnehmer pro Abo) können das Online-Seminar kostenfrei belegen. Weitere Teilnehmer aus dem gleichen Unternehmen zahlen einen Sonderpreis von brutto 58,31 € (netto 49,00 € zzgl. 9,31 € MwSt.). Die reguläre Teilnahmegebühr ohne Abonnement beträgt brutto 94,01 € (netto 79,00 € zzgl. 15,01 € MwSt.). Das Online-Seminar wendet sich an Geschäftsführer von Fuhrpark-, Transport- und Logistik-Unternehmen sowie Fuhrparkleiter und Fuhrparkmanager. Rechtzeitig vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer von uns die Zugangsdaten und Informationen zum Log-In per E-Mail. Für die Tonübertragung müssen Lautsprecher oder Kopfhörer an Ihrem PC angeschlossen sein.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.verkehrsrundschau.de/events

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.