-- Anzeige --

Zahlreiche Verstöße bei Lkw-Kontrollaktion

Die europweite Roadpol-Kontrollaktion "Truck & Bus" fand zum vierten und letzten Mal in diesem Jahr statt (Symbolbild)
© Foto: dpa|Guido Kirchner/picture-alliance

Die Polizei in Sachsen-Anhalt hat im Rahmen der europaweiten Roadpol-Lkw-Kontrollaktion „Truck & Bus“ zahlreiche Verstöße festgestellt. Insgesamt seien dieses Mal 481 Lastwagen und Busse überprüft worden.


Datum:
20.10.2022
Autor:
Theresa Siedler/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wie das Innenministerium von Sachsen-Anhalt mitteilte, stellten die Beamten im Rahmen der Kontrollaktion bei 181 Fahrzeugen und Fahrern bzw. in rund 40 Prozent der Fälle zum Teil mehrere Delikte fest. In 30 Prozent der Fälle seien die Mängel dabei so gravierend gewesen, dass die Polizei die Weiterfahrt untersagen musste.

Mit 167 Verstößen seien vor allem Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt worden. In 34 Fällen sei zudem zu schnell gefahren worden. Bei weiteren 29 Fahrzeugen war die Ladung nicht ausreichend gesichert oder das Fahrzeug überladen. Technische Mängel waren in insgesamt 21 Fällen zu bemängeln.

Letzte Kontrollaktion dieser Art für dieses Jahr

Die europaweite Lkw-Kontrollaktion „Truck & Bus“ lief von Montag bis Sonntag in der vergangenen Woche. Sie war die vierte und letzte für dieses Jahr, so Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang. Das heiße allerdings nicht, dass die zuständige Landespolizei keine weiteren Schwerpunktkontrollen durchführe. Vor allem in der Herbstzeit und den damit zunehmenden jahreszeitbedingten Einflüssen werde der Personen- und Güterverkehr dennoch weiterhin ins Visier genommen werden, hieß es.

Über das ganze Jahr gesehen, wurden im Rahmen der Kontrollaktion „Truck & Bus“ insgesamt mehr als 1800 Lkw und Busse kontrolliert und rund 720 Verstöße festgestellt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.